Vereinsvorstellungen

Seesportclub „Hart am Wind“ e.V.

Segeln, akrobatische Tritte und fliegende Bälle

Segler

Der Seesportclub „Hart am Wind“ wurde gegründet. Damals stand nur ein Holzkutter vom Typ ZK 10 zur Verfügung, der in unzähligen, ehrenamtlichen Arbeitsstunden von einem Wrack in einen seetauglichen Kutter verwandelt wurde. Damals war das Segeln der einzige Schwerpunkt des Vereins. Von Beginn an wurden regelmäßige Segeltörns auf der Ostsee bis Dänemark, Polen und später auch Schweden durchgeführt. Auch die Teilnahme an ausgewählten großen Regatten in Rostock, Stralsund, Greifswald, Ueckermünde prägten das Vereinsleben. Seit 1998 ist der SSC im Wasserfahrzentrum Dresden-Blasewitz auf der Oehmestraße beheimatet. 1999 konnte sich der Verein mit einem zweiten ZK 10 Kutter verstärken, der allerdings erst zwei Jahre später komplett restauriert wurde. Durch den Umbau des Wasserfahrzentrum im Jahre 2006 entstand dort eine Ballsporthalle, die die SSCler zur Gründung eine Volleyballsektion animierte. In den darauffolgenden Jahren wurde mit der Aufnahme „Kumgang-Schule Dresden“ auch die koreanische Kampfsportart Taekwon-Do in den Verein integriert. Taekwon-Do ist eine sehr dynamische Kampfkunst, bei der vor allem hohe Beintechniken dominieren. Geleitet wird die Sektion von Übungsleiter Frank Becher (3. Dan), welcher seit 1990 die Kampfkunst trainiert.

Der SSC als ehrenamtlich geführter Verein verfügt aktuell über 100 Mitglieder mit einem hohen Anteil an Kindern und Jugendlichen, vor allem in der Abteilung Taekwon-Do. Das Angebot dreier so unterschiedlicher Sportarten wie Wassersport, Kampfsport und Ballsport machen den Verein in seinem Konzept einzigartig. Alle Abteilungen sind für Sportinteressierte aller Altersgruppen interessant. Während beim Taekwond-Do bereits Vierjährige diese Kampfkunst erlernen können, ist das Eintrittsalter beim Segeln in der Regel etwas höher, da hier auch aktiv mit angepackt, gepinselt, geschraubt, geschliffen und gewerkelt wird. Aber gerade diese aktive Form der Mitarbeit wird von den Vereinsmitgliedern besonders geschätzt und dann freut man sich am Ende umso mehr, wenn es in „unserem Boot“ auf den nächsten Segeltörn fahren kann. Das ist echtes Vereinsleben!

SSC „Hart am Wind“ e.V.
Oehmestraße 1, 01277 Dresden
www.ssc-hart-am-wind.de
Abteilungen: Segeln, Taekwon-Do, Volleyball

Foto: Simone Rätz

25. August 2015

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Vereinsvorstellungen

Universitätssportverein Halle Abteilung Volleyball

mehr lesen >>

BSC Rapid Chemnitz

mehr lesen >>

Rugby-Verein Leipzig Scorpions

mehr lesen >>

USV TU Dresden Abteilung Kraftsport

mehr lesen >>

Chemnitzer Wander- und Bergsportverein

mehr lesen >>