Vereinsvorstellungen

Riot Rocketz Roller Derby Leipzig

Rollerderby in Leipzig – Starke Frauen wollen´s wissen

Rollerderby ist ein Vollkontakt.Mannschaftssport, ausgetragen von Frauen auf Rollschuhen. Nach Deutschland kam der Sport 2006 mit Gründung der „Stuttgart Valley Rollergirlz“. Seither erfreut sich der Sport wachsender Beliebtheit, sodass aktuell etwa 20 Mannschaften bei der Sportkommission des Deutschen Rollsport und Inlineverbandes erfasst sind. Die Spielregeln klingt anfangs etwas verwirrend, sorgen jedoch für spannende Wettkämpfe. Auf dem ovalen Spielfeld, genannt „Track“, treten die zwei Teams gegeneinander an. Je vier Blockerinnen versuchen die Gegnerinnen außer Gefecht zu setzen, während die Punktemacherinnen der Teams möglichst schnell durch das schubsende „Pack“ sprinten. Innerhalb von zwei Minuten müssen sie versuchen, möglichst viele gegnerische Spielerinnen zu überrunden. Pro Gegnerin erhält das Team einen Punkt. Nach Ablauf der zwei Minuten, die man „Jams“ nennt, kann das Team seine Spielerinnen austauschen. Das gesamt Spiel dauert zweimal 30 Minuten. Im Gefecht ist Roller Derby bei weitem kein Ringelpietz-mit-Anfassen. Damit das Spiel fair bleibt, achten mehrere Schiedsrichter darauf, dass keine Fouls, wie z.B. Schubsen mit den Händen, Ellenbogenstoßen oder Beinstellen, begangen werden. Erlaubt ist das Blocken mit der Schulter, der Hüfte und dem Gesäß. Zur Sicherheit tragen alle Spielerinnen Helm, Mundschutz und Schoner.

In Leipzig sind die „Riot Rocketz“ das erste Roller Derby Team der Stadt mit derzeit 23 registrierten Mitgliedern. Die Gründung des Teams begann im März 2013 über einen Online-Aufruf. Nach ersten Trainingseinheiten auf der Asphaltbahn im Park Lösnig fanden die Spielerinnen im Sommer 2013 ein sportliches Vereinsdach beim SC DHfK Leipzig. Seit Januar 2014 ist Roller Derby als offizielle Sparte der Abteilung Speedskating vertreten. Die „Rocketz“ trainieren dreimal wöchentlich je zwei Stunden. Wenn das Wetter mitspielt wird nicht nur in der Halle trainiert, sondern auch auf der Ootdoor-Anlage der Speedskater. Der Trainingsplan richtet sich nach den Mindestanforderungen der „Women´s Flat Track Roller Derby Association“ (WFTDA) und beinhaltet auch Ausdauer- und Krafttraining.

Riot Rocketz Roller Derby Leipzig (eine Abteilung des SC DHfK Leipzig e.V.)
Training: Turnhalle August-Bebel-Grundschule, Husemannstraße 2, 04315 Leipzig (Indoor), Speedskating Anlage, Diderotstraße, 04159 Leipzig (Outdoor)
www.rollerderby-leipzig.de

Fotos: Toni Propeller Musikfotografie

18. August 2015

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Vereinsvorstellungen

Bikeschule „Trail Active“

mehr lesen >>

Orientierungslauf-Klub Leipzig

mehr lesen >>

Kine em Halle

mehr lesen >>

USV TU Dresden Abteilung Kraftsport

mehr lesen >>

1. Drachenfliegerclub Sachsen

mehr lesen >>