Vereinsvorstellungen

Eiskunstlaufverein Halle

Wer kennt Mohawk, Chasée und Schlangenbögen?

Eiskunstlaufverein Halle

Tja, all dies sind Begriffe aus dem Eiskunstlauf und können beim Eiskunstlaufverein Halle erlernt werden. Gegründet wurde der Verein im April 2014 und steht als reiner Eiskunstlaufverein. Das Angebot richtet sich an Sportler(innen) ab 4 Jahren, obwohl oft auch schon Dreijährige auf dem Eis stehen haben. Aber nicht nur die ganz Kleinen dürfen trainieren, sondern auch Jugendliche und sogar das ältere Semester. Das sportliche Angebot umfasst Hobby-, Breiten-, Leistungs- und Erwachsenensport. Ergänzend wird Athletik- und Balletttraining angeboten.

Das Training wird durch zwei lizenzierte Trainerinnen, unterstützt durch zwei weitere Übungsleiterinnen, die demnächst den Trainerschein erwerben werden, durchgeführt. Sowohl Trainer als auch Übungsleiter sind bzw. waren Eiskunstläufer auf hohem Niveau. Die Freude am Eis und dem Vermitteln ihres Wissens stellen sie neben ihrer beruflichen Ausbildung beinahe täglich unter Beweis. Je nach Eingruppierung in die jeweiligen Leistungsstufen wird dienstags und mittwochs sowie freitags und sonntags trainiert. Wer jetzt denkt, dass der Eissport nur ein Wintersport ist, liegt falsch, denn ein altes Sprichwort sagt: „Ein Wintersportler wird im Sommer gemacht!“. So arbeiten die Sportler(innen) in der wärmeren Jahreszeit im Bereich Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit in der Brandbergehalle oder im Saline-Schwimmbad.

Verschiedene Hobby- und Leistungswettkämpfe haben die Eiskunstläufer bereits erfolgreich absolviert. In dieser Saison wird die Teilnahme an diesen Leistungspräsentationen stärker in den Fokus rücken. Was bei Schwimmern das Seepferdchen und die Schwimmstufe ist, ist im Eiskunstlauf die Freiläufer-, Figurenläufer- und Kunstläuferprüfung, gefolgt von den Kürklassen 8 bis 1. Kinder als auch Jugendliche sind nach jeder Prüfung stolz, einen Etappensieg erreicht zu haben.

Als Nachfolger des erfolgreichen Eismärchens aus den Jahren 2008 bis 2012 hat der Verein landesweit erstmalig im Dezember 2016 in Stendal und im Januar 2017 im Sparkasseneisdom Halle das Eistheater „Mariella, die kleine Meerjungfrau“ aufgeführt. Dieses Event lockte mehr als 5.000 Besucher in die Eishalle in der Selkestraße (Neustadt). Gemeinsam mit der KGS „Wilhelm von Humboldt“ wird im Januar 2018 an den Erfolg angeknüpft und das Märchen „Dornröschen“ der Gebrüder Grimm präsentiert. Zuschauer und Helfer sind recht herzlich eingeladen, wenn sich Dornröschen an ihrem 15. Geburtstag an einer Spindel in den Finger sticht und in einen 100jährigen Schlaf sinkt. Wer ansonsten Lust und Laune auf ein Probetraining hat, meldet sich einfach per E-Mail an.

Kontaktdaten des Vereins

Eiskunstlaufverein Halle e.V.
Mansfelder Str. 15, 06108 Halle
www.eiskunstlaufverein-halle.de

Foto: Eiskunstlaufverein Halle e.V.

15. Februar 2018

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Vereinsvorstellungen

Kine em Halle

mehr lesen >>

USV TU Dresden Abteilung Kraftsport

mehr lesen >>

1. Drachenfliegerclub Sachsen

mehr lesen >>

1. Badmintonclub Halle-Kröllwitz

mehr lesen >>

Chemnitzer Wiesel

mehr lesen >>