Training

Dick & Fit: die besten Sportarten für Übergewichtige

Waage

Auch wenn es im ersten Moment undenkbar erscheint: Sport und Übergewichtigkeit schließen sich auf keinen Fall aus. Im Gegenteil: wer an überschüssigen Pfunden leidet, sollte sich zwangsläufig sportlichen Aktivitäten widmen. Somit wird das Risiko etwaiger Folgeerkrankungen deutlich minimiert.

Es bedarf einer ersten Überwindung

Allerdings ist es kein Geheimnis, dass die überzähligen Kilos beim Sporttraining eine zusätzliche Belastung sind und sich Übergewichtige aufgrund ihrer fehlenden Kondition zu Beginn wesentlich stärker anstrengen müssen. Doch all diese Unannehmlichkeiten sind nur eine Frage der Zeit und fallen bei der Auswahl der richtigen Sportarten – im wahrsten Sinne des Wortes – nur wenig ins Gewicht. Haben sich Übergewichtige in den Trainingsanzug oder das Funktionsshirt gehüllt, kann das Training auch schon beginnen. Denn aufgrund der hohen Kalorienverbrennung stehen Ausdauersportarten auf dem Programm.

Radfahren ist effektiv und bereitet Freude

Mediziner raten zu Sportarten wie Radfahren. Der Vorteil dieser alltagstauglichen Sportart besteht darin, dass das Rad das Gewicht trägt und die ohne schwer belasteten Beine keine Höchstarbeit leisten müssen. Besonders empfehlenswert sind Fahrräder mit Gangschaltung, die der jeweiligen Kondition angepasst werden kann. Dadurch können auch untrainierte Personen den Kalorienabbau vorantreiben. Gelenkschonende gymnastische Übungen sind alles andere als unmöglich. Im Fokus stehen Übungen, die vorbelastete Gelenke nicht überfordern und möglichst lange durchgeführt werden können. Typische Beispiele sind Aerobic-Kurse für Anfänger oder Low-Impact-Gymnastik. Diese Trainingseinheiten können übergewichtige Männer und Frauen durch Ski-Langlauf oder Inlineskaten ergänzen.

Schwimmen verbraucht schon aufgrund des Wärmeverlustes Kalorien

Der Vorteil von Schwimmen besteht darin, dass diese Sportart nicht die Gelenke belastet und der eigenen Kondition angepasst werden kann. Schwimmen aktiviert den Stoffwechsel und veranlasst den Körper, mehr Körperwärme zu produzieren. Ein effektvolles Pendant zum Schwimmtraining ist Wandern oder sogenanntes Power-Walking. Diese Sportarten sind relativ gelenkschonend und können nach Belieben ausgeführt werden. Der Pluspunkt bei diesen Sportarten: aktive Menschen bewegen sich automatisch in der Natur. Ob Radfahren, Walking, Schwimmen oder Aerobic – es gibt verschiedene Möglichkeiten, überschüssige Pfunde zu verlieren. Die individuelle Konstitution und persönliche Vorlieben entscheiden. Denn Sport soll nicht nur der Figur schmeicheln, sondern auch Freude bereiten.

04. Januar 2015

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Training

Training mit dem Medizin- und Slammerball

mehr lesen >>

Neurofeedback im Sport – Für Spitzenleistungen auf Abruf

mehr lesen >>

Schnellere Füße mit Agility-Training

mehr lesen >>

Schub und Zug - Training mit dem Schlitten

mehr lesen >>

Krafttraining im Kinder- und Jugendalter

mehr lesen >>