Produkte & Handel

Test: Übungsmatten Corona, Coronella & Calyana von Airex

Turnmatte

Parket und Teppichboden eignen sich bekanntermaßen nicht als Untergrund für sportliche Übungen zu Hause. Dies nicht nur wegen der Sicherheit (Rutschgefahr), sondern auch aus hygienischen Gründen. Kein Problem, es gibt ja Gymnastikmatten. Dabei reicht das Angebot von »grottenschlecht und unbrauchbar« bis hin zu »genau das sind sie«. In die letztere Kategorie passen die Matten des Herstellers »Airex«, die man durchaus als S-Klasse der Branche bezeichnen kann. Wir haben drei Matten von Airex getestet, die in den grundlegenden Qualitätsmerkmalen identisch sind, sich nur im Einsatzgebiet unterscheiden.

Die größte Variante ist mit 2m Länge, 1m Breite und 1,5cm Dicke das Modell »Corona«, welches auch für den professionellen Einsatz bestens geeignet ist. Fast identisch im Aufbau, aber etwas schmaler (60cm) ist das Modell »Coronella«. Beide Matten sind extrem strapazierfähig, verfügen über eine hervorragende Dämpfung (ohne »Memoryeffekt«), sind trittsicher, rutschfest und liegen nach dem Ausrollen ohne jegliche Delle flach auf dem Boden. Wer Knieprobleme hat, wird sich zudem darüber freuen, dass er oder sie endlich wieder schmerzfrei in den Kniestand gehen kann. Beide Matten saugen Flüssigkeiten nicht auf, lassen sich leicht abwischen und ein antibakterieller Wirkstoff sorgt für verlässlichen Schutz gegen Bakterien, Schimmelpilze und Krankheitserreger. Egal, welche Übungen man auf der Matte ausführt – es macht einfach Spaß und man hat stets das Gefühl, mit einer hochprofessionellen Ausrüstung zu arbeiten. Und das sehr, sehr lange, denn die Verarbeitung ist so gut, dass man schon böswillig agieren muss, um den Matten Schaden zuzufügen. Corona und Coronella kann man uneingeschränkt empfehlen, wobei wir zum größeren Modell, der Corona, tendieren würden. Dies ist zwar die Teuerste im Bunde und auch nicht gerade leicht (4,1kg), bietet aber die meisten Möglichkeiten für das flexible Homegym.

Wer Yoga praktiziert, wird vielleicht anmerken, dass die zu große Dämpfung der beiden Matten den Kontakt zum Boden etwas einschränkt, was bei einigen YogaÜbungen nicht erwünscht ist. Auch daran haben die Hersteller gedacht und das Modell »Calyana Prime Yoga« konzipiert. Diese Matte ist 1,90m lang, 60cm breit und nur 0,8cm dick. Qualitativ entspricht sie trotz anderer Abmaße und Oberflächenstruktur dem Standard von Airex. Kompakt und leicht, wie sie ist, schreit sie förmlich danach, auch in Mittagspausen auf Arbeit oder im Hotel für ein aufbauendes Training oder beruhigende Entspannungsübungen eingesetzt zu werden.

Preise: 139,90 Euro (Corona 200) 94,90 Euro (Coronella 200) 69 Euro (Calyana Prime Yoga)

Alle drei vorgestellten Matten von Airex zählen zum Nonplusultra dessen, worauf man seinen Körper beim Sport betten sollte. Sportlich leider auch die Preise, aber der entsprechende Gegenwert für die langlebigen Produkte ist wirklich enorm.

27. April 2016

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus Produktecke & Handel

Rehau bringt E-Bike mit innovativem Ansatz auf den Markt

mehr lesen >>

CRAFT: Neue Funktionsunterwäsche zur Wintersaison 2019/2020

mehr lesen >>

Fleecejacke „Hareid Jacket“ von Bergans

mehr lesen >>

The North Face präsentiert den Film RISE

mehr lesen >>

DECATHLON führt neues Treueprogramm ein

mehr lesen >>