Produkte & Handel

Maßgefertigte Fahrradgriffe „Personomic“

Fahrradgriffe von Personomic in orange, grün, rot und blau

Der Wunsch nach einem Produkt, welches individuell auf die eigenen Bedürfnisse, die eigene Person zugeschnitten ist, zieht sich durch sämtliche Bereiche des Fachhandels. Dies kann dem Bedürfnis geschuldet sein, etwas zu besitzen, was in dieser Form (optisch) einzigartig ist oder sich speziell an den eigenen körperlichen Besonderheiten orientiert. Schließlich unterscheidet sich jeder Mensch in Bezug auf Größe, Gewicht, Proportionen, Knochenstärke und Arm- bzw. Beinlänge. Eine Missachtung dieser Tatsache führt nicht selten zu Beschwerden und daraus resultierenden Verschleißerscheinungen.

Die Idee hinter dem Produkt

Auf obigen Überlegungen basiert die Geschäftsidee von „Personomic“. Um Handgelenksbeschwerden durch ergonomisch unpassende Griffe zu vermeiden, bietet das Stuttgarter Start-up maßgefertigte Fahrradgriffe an, die genau auf die Hände des Käufers angepasst werden. Für die individuelle Optik stehen verschiedene Farbvarianten (Griffe und Klemmring), die Art der Oberflächenstruktur sowie eine persönliche Gravur zur Auswahl.

Vermessung und Bestellung

Die Übermittlung der „Daten“ der eigenen Hand ist sehr einfach gelöst wurden. Die jeweilige Hand wird zur Referenz auf ein DIN-A4-Blatt gelegt, abfotografiert und die Fotos werden hochgeladen. Auf Basis dieser Bilder erstellt Personomic ein digitales Abbild der Hand in der optimalen Griffposition. Diese Informationen gehen dann in den 3D-Drucker, welcher die Gussformen ausgibt, die danach mit Silikon ausgegossen werden. Um die drei Wochen später erreichen die individualisierten Griffe dann ihren Käufer.

Praxistest

Schwarze Fahrradgriffe von Personomic

Für den Test bot sich mein 29 Zoll Hardtail an. Die dortigen Griffe waren die üblichen Rundgriffe, die mir bereits seit Erwerb des Rades ein Dorn im Auge waren, da meine Handgelenke durch sie immer unangenehm abgewinkelt waren. Zudem war der verwendete Gummi sehr klebrig und schon nach kurzer Zeit aufgebröselt. Nur die Verwendung von kleinen Lenkerhörnchen hat mich bisher davon abgehalten, endlich ordentliche Griffe aufzuziehen. Aber da ergab sich zum Glück der Kontakt zu Personomic...

Ich bin kein Freund von Apps und komplizierten Onlineanwendungen, aber das Abfotografieren der Hände und der darauffolgende Bildupload waren ein Kinderspiel. Bei der Farbauswahl musste ich etwas länger überlegen. Am Ende habe ich mich für ein schlichtes Schwarz mit goldenem Klemmring entschieden, da mein Rad ohnehin schon über einige farbige „Tuningteile“ verfügt. Da die Gravur auf 16 Zeichen beschränkt ist, musste ich leider auf „I break for nobody“ verzichten und habe es beim standardmäßigen „Personomic“ belassen. Etwas überfordert hat mich die Auswahl der Textur. Nehme ich Fischgrätenmuster oder schlichte Streifen? Am Ende war es die Textur „Labyrinth“. Gut gefallen hat mir die 3D-Ansicht der jeweiligen Varianten, die mir dabei geholfen hat, zu visualisieren, wie die jeweilige Option in „echt“ aussehen könnte.

Da ich nicht auf die Lieferzeit geschaut habe, war ich nach ein paar Tagen etwas verwundert, wo denn nun meine Griffe bleiben. In einer Instant-Gesellschaft, in der alles immer sofort verfügbar ist, war dies etwas ungewohnt, hatte für mich aber gleichzeitig eine entschleunigende Wirkung. Vorfreude ist schließlich die schönste Freude. Als dann meine Griffe kamen, musste ich zuerst überlegen, wo den nun Links und Rechts sind. Kleiner Tipp: Wenn die Gravur auf dem Kopf steht, habt ihr die Seiten verwechselt. Die Montage - für die ein kleiner Inbusschlüssel beigelegt war - ging schnell vonstatten. Der Unterschied zu den alten Griffen war sowohl von der Haptik als auch vom Griffgefühl her sehr deutlich. Die Handgelenke waren nicht mehr abgeknickt, sondern in einer Flucht mit den Unterarmen (so wie es sein sollte). Gemäß der Form meiner Hand lagen meine Finger nun in passenden Mulden und mein Handballen lag bequem auf einer nach außen hin verbreiterten Auflage. Auch das Material konnte überzeugen, da es sich weder schwitzig, noch klebrig anfühlte. Da die Fingermulden etwas außerhalb platziert sind, kann ich zudem auch weiterhin zwischen normalem Griff und Griff über die Lenkerhörnchen wählen. Alles in allem sind die neuen Griffe eine spürbare Aufwertung und eine Bereicherung in punkto Fahrkomfort, vor allem auf längeren Touren.

Fazit

Personomic verlangt für ihre maßgefertigten Griffe versandkostenfrei 99 Euro (plus 9,99 Euro bei Auswahl der Gravur). Lässt sich dies durch die Maßanfertigung rechtfertigen? Sprechen wir hier überhaupt von einer echten Maßanfertigung? Schließlich entscheiden ja nicht nur die Anatomie der Hände, sondern auch meine Schulterbreite, die Rahmengeometrie sowie die Lenkerbreite über den Winkel meiner Griffposition. Auf meinem 29er Cube Hardtail mit dem breiten Lenker sitze ich anders als auf meinem viel kompakteren 26er Mountain Cycle Fully mit schmalerem Lenker, kürzerem Radstand und aufrechterer Sitzposition. Andererseits verändert sich unabhängig des Fahrradtyps der Abstand meiner Finger genauso wenig wie der Umfang / die Dicke meiner Finger. Die Griffe von Personomic schlagen herkömmliche Rundgriffe um Längen, aber im Vergleich zu „normalen“ ergonomisch geformten Griffen sind die Unterschiede schon nicht mehr ganz so groß. Ich würde die Anschaffung daher davon abhängig machen, welchen Wert mein Rad hat, ob ich es auch die nächsten Jahre noch fahren werde und wie häufig ich es nutze. Die Idee und das Produkt sind auf alle Fälle in Ordnung.

Infos für Kaufinteressenten

Preis: 99 Euro (plus 9,99 Euro bei Auswahl der Gravur)
Verfügbare Farben (Griffe): Schwarz, orange, rot, grün, blau
Lieferzeit: ca. 3 Wochen
Bezugsquelle: www.personomic.de

Fotos: Personomic, Stefan Mothes

02. Mai 2023

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus Produktecke & Handel

Dachzelt TentBox Lite

mehr lesen >>

Radtaschen Frame-Pack und Frame-Pack Toptube von Ortlieb

mehr lesen >>

Odlo präsentiert neue Sport-BHs aus Merinowolle

mehr lesen >>

adidas TERREX startet mit vielen Highlights in die Trailrunning-Saison

mehr lesen >>

Odlo ReWEAR - Neues Leben für gebrauchte Kleidungsstücke

mehr lesen >>