Produkte & Handel

Test: Laufschuh Salomon Speedcross 3 CS

Speedcross 3 CS

Salomon? „Ich will doch keine Skistiefel kaufen“, so mein erster Gedanke. Aber weit gefehlt. Salomon vertreibt auch Laufschuhe, dies hatte ich vorher nicht gewusst, aber sei´s drum. Das mir vorgestellte Modell Speedcross 3 CS erinnert mich anfangs stark an meinen zweiten Schulranzen, denn Türkis und Orange sind doch ein wenig auffällige Farben für einen Laufschuh.  Dies war jedoch der erste und letzte schlechte Eindruck, denn der Schuh selbst überzeugt sofort mit eine extrem komfortablen Passform und hervorragender Verarbeitung. Über ein spezielles Schnürsystem spart man sich das Schleife-Binden und kann über ein Zugsystem den Schuh schnell und straff schnüren. Entgegen meinen Befürchtungen ist das Schnürsystem robust und stabil. Vorteil des Systems: Man kann die Schlaufen unter einer Lasche verstecken und verhindert so, dass man sich im Gelände mit den Schlaufen irgendwo verhakt. Dies ist durchdacht, denn der Speedcross ist ein Schuh für unwegsames Gelände. Dafür hat er auch ein „Baggerprofil“ als Sohle. Dies garantiert viel Grip, auch auf sandigem Gelände. Das der Vorderfuß wasserdicht ist, spricht für das Konzept eines All-Terrain-Schuhes und fällt spätestens bei der ersten Pfütze positiv auf. Der Schuh läuft sich vom ersten Schritt an sehr bequem, braucht kein Einlaufen, drückt nicht macht einfach nur Spaß. Bereits mein erster Lauf war dadurch 30min länger als geplant, so gut habe ich mich mit diesem Schuh gefühlt.

Preis: 135 Euro

Plump? Von wegen! Der Salomon Speedcross 3 CS ist ein robuster und erstaunlich leichtfüßiger Laufschuh, der durch seinen Grip und seine perfekte Passform überzeugt. Hier macht man nichts falsch.

23. März 2013

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus Produktecke & Handel

Enduras One Million Tree Initiative

mehr lesen >>

CRAFT kooperiert mit Profi-Ultraläufer Tommy Rivs

mehr lesen >>

Reiserucksack Atrack von Ortlieb

mehr lesen >>

US-Startup KidRunner Finalist bei den ISPO Brandnew Awards 2020

mehr lesen >>

Deuter Mitarbeiter-/innen spenden für Nepal 5000,00 Euro

mehr lesen >>