Produkte & Handel

Test: Laufschuh Puma Mobium elite

PUMA Mobium

Die Traditionsmarke PUMA ist nicht unbedingt eine feste Größe im Laufsport. Dies wird sich auch nicht von heute auf morgen ändern, aber mit dem Modell „Mobium elite“ hat das fränkische Unternehmen aktuell ein ganz heißes Eisen im Feuer. Dies klingt nach Floskelschublade, trifft aber den Kern. PUMA springt mit diesem Modell ein wenig auf den „Natural Running“-Trend auf, hat sein Topmodell jedoch so optimiert, dass es auch für eine breitere Läuferschicht interessant ist. Der Mobium ist flach und schmal gebaut und erinnert sowohl an Fußballschuhe als auch an Spikes aus der Leichtathletik. Die elastische Schnürung ist hervorragend und strafft den Schuh permanent ohne jemals zu drücken. Besonderheit und Namensgeber des Laufschuhs ist die Sohlenkonstruktion mit denen sich kreuzenden Mobium-Bändern. Diese Bänder sollen den Schuh an die Laufbewegung des Läufers anpassen. Daraus ergibt sich ein ungewohntes, aber angenehmes Laufverhalten.

PUMA Mobium

Beim ersten Tragen hat man das Gefühl, auf einem zusammengerollten Handtuch zu stehen. Trotz der gefühlt starken Dämpfung vermittelt der Schuh einen sehr guten Bodenkontakt, der sich daraus ergibt, dass die Sohle im Bereich des Vorderfußes sehr, sehr flexibel ist. Dies aktiviert und stärkt auch die Fußmuskulatur. Beim Gehen hat man als Läufer das Gefühl, als wäre die Ferse verkürzt und der Vorderfuß erhöht. Beim Laufen selbst tendiert man durch diese Konstruktion schnell zu dem federnden Vorderfußlauf einer Katze (oder eines Pumas). Dies verstärkt sich bei höherem Tempo, wozu der Schuh auch animiert. Zusammen mit dem gut verarbeiteten, aber dünnen Material ergibt sich auch der Einsatzbereich des Mobium. Schnelleres Laufen auf befestigten Wegen oder Straßen sind seine Welt. Für Gelände, Matsch und Regen ist er nicht geeignet. Er ist ein leichter Trainings- und Wettkampfschuh, der sich dem Konzept minimalistischer „Natural Running“-Modelle dezent nähert.

Empfohlener Verkaufspreis: 130,- €
www.puma.com/mobium

Für die Schön-Wetter-Laufsaison ist der PUMA Mobium ein sehr, sehr empfehlenswertes Modell, das man unbedingt einmal Probe laufen sollte. Man kann nur hoffen, dass PUMA das Konzept weiterführt und den Mobium auch als robustere Variante für Wald- und Wiesenläufer anbietet.

03. April 2015

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus Produktecke & Handel

iQ-Campingbox PULSTREIBER-Edition

mehr lesen >>

Neue Halterung für Schlösser von Litelok

mehr lesen >>

Buchvorstellung: Die Wim-Hof-Methode

mehr lesen >>

PUSH saddle bag von FIDLOCK

mehr lesen >>

Regenjacke „P-NEW AGE“ von PROTECTIVE

mehr lesen >>