Produkte & Handel

T-Blade oder Stahlkufen? Vor- und Nachteile im Überblick

Eishockeyschlittschuhe

Egal ob Freizeitläufer oder ambitionierter Eishockeyspieler - Schlittschuhlaufen macht Spaß, trainiert die Muskulatur und fördert die Koordination. Bei der Anschaffung eines guten Schlittschuhs sollte man jedoch vorab überlegen, ob T-Blade oder Stahlkufen. Nachfolgend die Unterschiede sowie die Vor- und Nachteile der beiden Systeme.

Das T-Blade System

Der gravierendste Unterschied zur normalen Kufe ist, dass sie nicht geschliffen werden können. Dies würde zu einem Schmelzen des Kunststoffs im Bereich des Metallbandes führen. Dieses speziell geschliffene Kufenband hat jedoch den Vorteil, dass die Kufen eine längere Nutzungsdauer haben. Man wechselt nach Bedarf nur die Schienen aus und hat genau den gleichen Schliff wie gewohnt. Für Leute, die nicht gleich den Schleifmeister des Vertrauens um die Ecke haben, ist dies ein entscheidender Vorteil. An dieser Stelle hört es aber auch schon mit den Vorteilen auf. Den reinen Anfängern ist ein Schlittschuh mit T-Blade System nicht zu empfehlen. Eine gewisse läuferische Grundbasis sollte schon vorhanden sein, da hier kleine Fehler beim Eislaufen nicht so leicht verziehen werden. Auch beim Kauf der Schienen sollte man wissen, was man braucht, möchte oder bevorzugt. Das Schienensystem wird in unterschiedlichen Aufstandsflächen und unterschiedlich starken Radien angeboten. Spätestens hier ist der gelegentliche Freizeitläufer am Ende seines Lateins. Auch das kurze Ausbessern von Kantenbrüchen, die man sich schnell mal mit einem Tritt auf ein kleines Steinchen oder eine Kante zugezogen hat, können nicht mittels eines Schliffs behoben werden. In einem solchen Fall muss die ganze Schiene gewechselt werden. Kostenpunkt ca. 20 Euro.

Die Stahlkufe

Die herkömmliche Stahlkufe wird mit einem sogenannten Hohlschliff versehen. Durch den Hohlschliff entsteht durch die Reibung beim Gleiten eine dünne Wasserschicht zwischen Kufe und Eis. Dadurch nimmt die Reibung ab und die Kufe kann leichter über das Eis gleiten. Auch hier gibt es beim Schleifen verschiedene Radien des Hohlschliffes. Für Anfänger empfiehlt sich ein größerer Hohlradius. Hierbei schneidet die Kufe nicht so tief in das Eis ein und lässt sich leichter manövrieren. Auch verzeiht eine Stahlkufe einen weniger sorgsamen Umgang. Mit einem frischen Schliff beim Schleifmeister ist meist alles wieder im Lot. Und das Schleifen kostet weniger als 10 Euro. Die Robustheit der Stahlkufen ist auch um ein Vielfaches besser als das T-Blade System. Deshalb hat sich Letzteres auch im Eishockey nicht durchgesetzt. 

Vor- und Nachteile des T-Blade Systems

Vorteile

  • Kein Schleifen notwendig
  • Immer gleicher Schliff

Nachteile

  • Nicht für Anfänger zum empfehlen
  • Weniger robust
  • Ersatzschienen teuer
  • Werkzeug zum Entfernen der Schienen wird benötigt

Vor- und Nachteile von Stahlkufen

Vorteile

  • Geeignet für Anfänger bis Profi
  • Sehr robust
  • Individueller Schliff möglich
  • Hohe Lebensdauer

Nachteil

  • Man benötigt Jemanden zum Schleifen

Foto: Unsplash

02. Februar 2022

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus Produktecke & Handel

Gepäckträgersystem und Tasche von Topeak

mehr lesen >>

Verstärkung für die EDELRID Seilschaft: Vitus Wuhrer wird Mitglied der Geschäftsführung

mehr lesen >>

Artzt stellt mit neuer Geschäftsleitung Weichen für die Zukunft

mehr lesen >>

Die Nordisk Vision: Outdoor für alle

mehr lesen >>

Durchblick auf der Radtour: Die neuen VDO Bike Computer der R-Serie

mehr lesen >>