Produkte & Handel

Führungswechsel bei Garmin Deutschland

Bei Garmin Deutschland steht ein Führungswechsel bevor: Stefan Bernard, seit November 2011 Geschäftsführer von Garmin Deutschland, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. „Wir respektieren seine Entscheidung, bedauern diese jedoch sehr – insbesondere in Anbetracht der hervorragenden Bilanz seiner Arbeit. Dafür, sowie für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, bedanken wir uns herzlich und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg viel Erfolg“, so Sean Biddlecombe, Managing Director EMEA.

Unter der Führung von Stefan Bernard konnte Garmin Deutschland den Umsatz sowie die Profitabilität konstant steigern. Das Unternehmen wurde in dieser Zeit neu organisiert und mehrere neue Produktbereiche erfolgreich etabliert. Unter anderem hat sich Garmin zu einem der führenden Anbieter im Markt der Wearables entwickelt. Stefan Bernard wird das Unternehmen Mitte Juli verlassen. Seine Nachfolge übernimmt Kai Tutschke (Foto), der seit 2008 bei Garmin ist – zuletzt als EMEA Director Sales & Product Marketing. „Ich bedaure, dass Stefan Bernard geht und wünsche ihm alles Gute. Mein Ziel ist es, seine Arbeit fortzusetzen und den nächsten Wachstumsschritt mit Garmin zu gehen“, erklärt Tutschke. So plant Garmin für 2016 den Aufbau einer D-A-CHOrganisation. „Ich freue mich, das Unternehmen in diese neue Struktur zu führen und mit unseren Teams Synergien herzustellen, von denen unsere Kunden und Handelspartner profitieren werden. Gemeinsam mit unseren Partnern erreichte Garmin 2014 das erfolgreichste Jahr in der europäischen Konzerngeschichte. Ich bin überzeugt, dass wir mit unserer Strategie auch in Zukunft weiterhin Trends setzen und diese erfolgreich vermarkten werden.“

Das Unternehmen
Garmin entwickelt mobile GPS-Navigationslösungen für die Bereiche Automotive, Outdoor & Fitness, Marine und Aviation. Seit seiner Gründung vor 25 Jahren durch Gary Burrell und Dr. Min Kao hat das Unternehmen mehr als 115 Millionen Navigationsgeräte verkauft. Für den globalen Marktführer mit Hauptfirmensitz in Olathe, Kansas arbeiten heute in 35 Niederlassungen weltweit über 10.000 Beschäftigte – darunter etwa 1.000 Ingenieure. Die Garmin Deutschland GmbH hat ihren Sitz in Garching bei München. In Würzburg wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip von Garmin ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben vollständig im Unternehmen. So kann Garmin höchste Standards garantieren – sowohl bei der Qualität als auch beim Design der Produkte – und seinen Nutzern in jeder Lebenslage die passende Navigationslösung bieten. Diesem Anspruch folgt Garmin nun seit einem Vierteljahrhundert.

Foto: PR

09. Juli 2015

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus Produktecke & Handel

VAUDEs neue Radtasche aus Verpackungsmüll

mehr lesen >>

Übungsmatten Corona, Coronella & Calyana von Airex

mehr lesen >>

ELITE präsentiert brandneuen Steigungssimulator mit Lenksystem

mehr lesen >>

iQ-Campingbox PULSTREIBER-Edition

mehr lesen >>

Neue Halterung für Schlösser von Litelok

mehr lesen >>