Produkte & Handel

Alpina. Neue Skihelme mit integriertem Visier

Jump JV Quattroflex

Visierhelme von Alpina liegen voll im Trend. 2014/15 kommen daher drei neue Jet Vision Helme in den Handel: der Jump JV Exclusive mit viel Leder und Chrom, der Jump JV Varioflex und der Jump JV Quattroflex. Das innovative Visier der ersten beiden passt sich dank fotochromem Varioflex automatisch und blitzschnell über drei Schutzstufen der Lichtsituation an. Der Jump JV Quattroflex kommt mit einem polarisierenden Quattroflex Visier auf die Pisten dieser Welt.

Edel und stark: der Jump JV Exclusive
Beim JJump JV Exclusive ist der Name Programm: Der neue Top-Helm aus der Alpina Flotte verträgt auch rasante Sprünge mit viel „Airtime“, hat das integrierte Jet Vision (JV) Visier an Bord und zieht mit jeder Menge Leder und Chrom die Blicke der „Economy Class“ auf sich. Passend zur luxuriösen Optik sind auch seine inneren Werte: Die überdimensionale Scheibe lässt sich mit einem Handgriff hoch- und runterklappen. Durch ihre Varioflex Technologie adaptiert sie sich zudem automatisch und blitzschnell an die bestehenden Lichtverhältnisse – über ganze drei Schutzstufen. Ein weiterer Vorteil: Unter dem dreidimensional geformten Visier ist mehr als genug Platz für eine optische Brille. Den Jump JV Exclusive gibt es in vier Größen und drei edlen Farben: in black-white, black-black, brown chrome für je 299,95 Euro.

Bestes Sehfeld für Seefeld und Arlberg: Jump JV Varioflex und der Jump JV Quattroflex
Die neuen und puristischen Helme verzichten auf das Leder und Chrom der Exclusive Variante, gehen aber mit den gleichen Vorzügen an den Start: extragroßes Sichtfeld, optimaler Schutz der Augen, keine zusätzlichen Goggles und Brillenbänder, stattdessen einfaches, schnelles Öffnen und Schließen des Visiers. Die gewölbte Scheibe bietet ein Sichtfeld, das viel größer ist als das jeder Helm-Goggle-Kombi – perfekt auch für Brillenträger. Neu in dieser Saison sind ihre Visiere. Die fotochrome Scheibe des ump JV Varioflex ändert je nach Lichtverhältnissen ihre Tönung ebenfalls über drei Schutzstufen und macht den Helm damit allwettertauglich. Sein Preis: 229,95 Euro*. Der Jump JV Quattroflex wurde, wie der Name schon sagt, mit der seit Jahren bewährten Alpina Top-Technologie Quattroflex zur Verstärkung von Kontrasten ausgestattet. Er ist für 269,95 Euro erhältlich. Die beiden Visierhelme stehen für Speed. Deshalb setzen sie auch in Sachen Style auf Purismus und sind in zeitlosem, stilsicherem black matt erhältlich.

Das Unternehmen
Alpina wurde 1980 im bayerischen Friedberg bei Augsburg gegründet und machte sich schnell einen Namen mit innovativen Ski-, Sport- und Sonnenbrillen. Heute zählt Alpina bei Skibrillen zu den Marktführern in Deutschland. Seit 1992 entwickelt und produziert das Unternehmen auch Rad- und Skihelme. Die meisten Produkte sind „made in Germany“, genauer noch „made in Bavaria“. So kommen die hochwertigen Ski- und Sportbrillen aus Chamerau im Bayerischen Wald. Die Helmfertigung ist in Obernzell bei Passau an der Donau angesiedelt. Seit Juni 2014 ist der Firmensitz von Alpina in Sulzemoos zwischen München und Augsburg.

Foto: PR

09. Dezember 2014

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus Produktecke & Handel

Für gesunden Nachtschlaf: Das "Blackroll Recovery Pillow"

mehr lesen >>

Übungsmatten Corona, Coronella & Calyana von Airex

mehr lesen >>

Buchvorstellung: Pfanne, Mond und Sterne

mehr lesen >>

Sicher durch den Winter: Lazer Helme mit optionalem LED-Licht

mehr lesen >>

ODLO Reflective: Mit Sicherheit mehr Laufspaß

mehr lesen >>