Wissen

Gemixt, gehäckselt und gemanscht - Gesundes aus dem Mixer

Für unsere Produktecke haben wir uns unlängst für einen Entsafter der Firma »Philips« interessiert, den wir auf Herz und Nieren testen wollten. Leider war das neue Modell zu diesem Zeitpunkt noch nicht erhältlich, so dass wir diesen Test auf die kommende Ausgabe verschoben haben. Allerdings empfahl uns die freundliche Pressemitarbeiterin des Unternehmens zugleich einen Standmixer, der zwar keinen Entsafter ersetzt, jedoch für gesundheitsbewusste Menschen vielfältige Nutzwerte bietet. Das entsprechende Modell, der Daily Collection Minimixer, befand sich bereits ein paar Tage später in unseren Händen. Ein kompaktes Modell mit einem zusätzlichen Zerkleinerer und einer Trinkflasche, in die sich der Messerblock einsetzen lässt, so dass man nach dem Mixen nicht mehr umfüllen, sondern nur Messerblock durch Deckel ersetzen muss. Für eine gesunde, leistungssteigernde Ernährung ist ein Mixer ein nettes Helferlein und bietet eine Menge Möglichkeiten. Vor allem für Sportler.

Gesundes Abnehmen

Ihr wollt also überschüssiges Fett abbauen? Dazu treibt ihr Sport und wollt dies auch über die Ernährung unterstützen? Eine Diät, bei der ihr Substanz verliert und die euch schwächt, lehnt ihr ab? Vorbildlich. Was euch bei eurer Mission unterstützt, ist (gerade für gute Esser) ein gesunder Shake (oder Smoothie) als magenfüllende Vormahlzeit oder auch als kompletter Mahlzeitenersatz. Da die Zubereitung schnell geht, ist auch der Zeitfaktor keine Ausrede mehr für Junkfood. In zehn Minuten habt ihr sowohl euren Frühstücksshake als auch euren Mittagsshake (zur Mitnahme) zubereitet. Für einen leichten Shake eignen sich Früchte und Gemüse mit einem hohen Wassergehalt wie Gurken, Tomaten oder Orangen. Die restliche Flüssigkeit kann aus normalem Leitungswasser oder stillem Mineralwasser bestehen. Für einen dickflüssigeren und somit weitaus sättigerenden Shake empfehlen sich Bananen, Möhren, Stangensellerie, rote Beete (…). Da sich beim Mixen die Temperatur des Inhalts etwas erhöht, könnt ihr Eiswürfel in den Mixer geben, um ein frisch schmeckendes Getränk zu erhalten. Honig, Ingwer, Apfelessig, Pfeffer und Kristallsalz (kein Kochsalz) sind weitere Möglichkeiten für ein geschmackliches und energiespendendes »Tuning«.

Muskelaufbauende Energiespender Marke Eigenbau

Wer hart trainiert und Muskelmasse und Kraft aufbauen möchte, benötigt eine Menge Nährstoffe und nicht nur eine plumpe Mischung aus Milch und Proteinpulver. Für Menschen, die ohnehin schlechte »Futterverwerter« sind, bieten sich flüssige Kalorien geradezu an. Oliven- oder Leinöl liefern gesunde Fette. Dies bieten auch Nüsse, die zudem einen hohen Eiweißgehalt haben. Magerquark liefert ebenfalls eine Menge Protein. Veganer schwenken auf Sojamilch oder veganes Proteinpulver um. Vitamine und Mineralstoffe liefern Obst und Gemüse, wobei es sich für zwecks Ausgewogenheit empfiehlt, seine Zutaten immer abwechslungsreich zu halten. Auch leckere Brotaufstriche lassen sich über den Mixer herstellen. Ein Gemisch aus Tomaten, Thunfisch (oder Tofu) und Erbsen sind z.B. ein sportlicherer Brotaufstrich als fette Leberwurst.

Du bist, was du isst – du weißt, was du isst

Das Schöne am »Kochen mit dem Mixer« ist, dass man sehr vielseitige Mischungen kreieren kann und auch gesunde Lebensmittel, deren Geschmack einem solo zuwider ist, durch andere Zutaten geschmacklich aufwerten kann. Egal, was man sich zurecht mixt – in jedem Fall weiß man, was die eigene Nahrung enthält und vermeidet die ungesunde Zufuhr von künstlichen Geschmacksverstärkern, Farbstoffen und toten Kalorien. Zudem kann sich der Magen durch die faserreichen Zutaten über eine hohe Zufuhr an Balaststoffen freuen, die (da unverdaulich) einen reinigenden Effekt auf den Darm ausüben.

27. April 2015

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus Wissen

Cannabis-Supplemente im Leistungssport?

mehr lesen >>

Ratgeber Sportfotografie Teil 3

mehr lesen >>

Fasten oder Heilfasten – wo sind die Unterschiede?

mehr lesen >>

Salz – Der Ursprung des Lebens

mehr lesen >>

Vitaminschonendes und schmackhaftes Kochen mit dem Dampfgarer

mehr lesen >>