Wissen

Was enthalten eigentlich sogenannte Fatburner?

Fatburner

Während Kraftsportler auf mehr „Masse“ abzielen, gibt es eine Menge Menschen, die vor allem Fett abbauen möchten. Auch hier bietet der Handel entsprechende Beschleuniger an, die man zumeist „Fatburner“ nennt. Aber was enthalten sie und wie funktioniert das Ganze? Präparate mit dem Wirkstoff Synephrin in Form von Bitterorangen-Extrakt enthalten sehr oft eine Kombination von Synephrin mit Coffein. Diese Kombination kann den Fettstoffwechsel ankurbeln. Die Wirkung hängt vor allem von der Einnahmedosis ab und kann sich von Organismus zu Organismus unterscheiden. Auch Grüntee-Extrakt ist ein Inhaltsstoff, der sehr oft in Fatburnern vorkommt. Grüntee-Extrakt gilt als ein natürlicher Fettverbrenner. Aktuelle Studien beweisen, dass Grüntee-Extrakt thermogene Effekte im menschlichen Körper auslösen kann. Darüber hinaus tritt eine Erhöhung der Insulinempfindlichkeit der Zellen auf. Dies kann sich besonders positiv auswirken, da Insulin dafür bekannt ist, maßgeblich an der Hemmung der Fettverbrennung beteiligt zu sein. Weitere bekannte Inhaltsstoffe in Fatburnern sind L-Carnitin und Taurin. Ein muskelaufbauender und fettabbauender Effekt wird in der Hauptsache auf die erhöhte Sauerstoffaufnahmefähigkeit der Muskulatur basierend durch L-Carnitine zurückgeführt. Des Weiteren kann sich eine positive Wirkung auf den Energiestoffwechsel einstellen. Taurin wird ein positiver Effekt auf das menschliche Herz-Kreislauf-System, aber auch eine enorme anti-oxidative Wirkung nachgesagt. Zahlreiche Sportler und Bodybuilder, die ihre Ausdauer trainiert haben, konnten bereits nach einer kurzen Zeit von einer Supplementierung profitieren. Yohimbinpulver, ein weiterer Inhaltsstoff von Fatburnern findet unter anderem auch Anwendung als Stimmungsaufheller bei Depressionen und Ängsten. Das Pulver kann ebenfalls helfen, den Energiestoffwechsel zu beschleunigen.

Fatburner gibt es als Kapseln, Ampullen oder in flüssiger Form und sie werden je nach Produkt meist vor oder nach Training eingenommen, um entweder während des Trainings mehr Fett zu verbrennen oder die Nachverbrennung anzukurbeln. Eine Alternative für eine durchdachte, bewusste Ernährung sind sie in keinem Fall.

05. März 2015

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus Wissen

Cannabis-Supplemente im Leistungssport?

mehr lesen >>

Ratgeber Sportfotografie Teil 3

mehr lesen >>

Fasten oder Heilfasten – wo sind die Unterschiede?

mehr lesen >>

Salz – Der Ursprung des Lebens

mehr lesen >>

Vitaminschonendes und schmackhaftes Kochen mit dem Dampfgarer

mehr lesen >>