Wissen

Das Powerfrühstück

Sechs Handvoll für den Start

Frühstück

Damit ein Sportler den Tag gut gestärkt beginnen kann, sollte das Frühstück entsprechend nahrhaft ausfallen. Eine Mischung aus Proteinen, Kohlenhydraten und gesunden Fetten sowie Balaststoffen bietet unser »Powerfrühstück«. Haferflocken liefern neben gesunden Kohlenhydraten und Eiweiß auch einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren. Die Banane ist beliebter Energielieferant und enthält zudem einen ausgewogenen Mix aus Mineralstoffen wie Fluor, Eisen, Kalium, Kupfer und Magnesium und viele Vitamine. Ähnliche Bestandteile haben Himbeeren. Sie wirken entzündungshemmend und bieten wichtiges Kalzium. Die beiden Inhaltsstoffe Resveratrol und OPC (oligomere Procyanidine) schützen unsere Zellen und machen Weintrauben so gesund, deshalb sollten auch die Kerne zerkaut und mitgegessen werden, denn dort steckt besonders viel davon drin. Leinsamen gilt als die Pflanze mit dem höchsten Anteil an Omega- 3-Fettsäuren und verfügt darüber hinaus über einen hohen Anteil an Lignanen und Ballaststoffen, die das Krebsrisiko senken können. Auch Cashewund Kürbiskerne liefern viel Eiweiß und gesunde Fette. Das »Powerfrühstück« hält lange satt und füllt die Speicher für Höchstleistungen.

Die Zutaten (jeweils eine Handvoll, wenn keine Mengenangabe)
- Vollkorn-Haferflocken
- Himbeeren
- Weintrauben
- Cashewkerne
- Kürbiskerne
- Leinsamen
- 1 Banane
- 3 EL fettarmer Naturjoghurt
- 1 Schuss Mandelmilch
- etwas Wasser
- Ceylon-Zimt-Topping

23. Januar 2015

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus Wissen

Cannabis-Supplemente im Leistungssport?

mehr lesen >>

Ratgeber Sportfotografie Teil 3

mehr lesen >>

Fasten oder Heilfasten – wo sind die Unterschiede?

mehr lesen >>

Salz – Der Ursprung des Lebens

mehr lesen >>

Vitaminschonendes und schmackhaftes Kochen mit dem Dampfgarer

mehr lesen >>