Wissen

Eiweiß hat viele Gesichter

Eiweißpulver

So groß wie die Anzahl an Herstellern und Marken von Eiweißpräparaten für Sportler, so groß ist auch die Fülle an Produkten, vor denen der Verbraucher steht und oftmals gar nicht weiß, was sich dahinter verbirgt. Zeit für eine kleine Übersicht, wie die einzelnen Begriffe zu deuten sind und für wen sie gedacht sind.

Casein Protein
Casein Protein ist ein natürlicher Bestandteil der Milch und ist bei der Käseherstellung von Bedeutung. Natürliches Casein kommt beispielsweise in Quark vor. Aus diesem Grund essen viele Kraftsportler und Bodybuilder regelmäßig Quark, um ihren Eiweißbedarf zu decken. Casein hat einen starken Sättigungseffekt, da es im Magen-Darm-Trakt eine Art Gel bildet, durch das die Aminosäuren nur langsam in den Körper abgegeben werden. Es verweilt also eine lange Zeit im Magen und erhöht damit die Bildung des Sättigungshormons Cholecystokinin. Der Blutzuckerspiegel wird so vergleichsweise konstant gehalten, was das Risiko für Heißhungerattacken senken kann. Wer hart trainiert, kann durch die Einnahme von Casein vor dem Schlafengehen in der Nacht den Abbau von Muskeln verhindern. Stehen dem Körper aufgrund intensiven Trainings keine Reserven zur Verfügung, können wichtige Aminosäuren aus der Muskulatur herangezogen werden. Die Folge: Muskelabbau in der Nacht.

Whey Protein
Für Kraftsportler eignet sich vor und nach dem Training die Einnahme von schnell verdaulichem Whey Protein, das auch als Molkenprotein bezeichnet wird. Dieses versorgt die Muskelzellen mit wertvollen Aminosäuren. Beim Whey Protein unterscheidet man drei Gruppen: Whey Konzentrat, Whey Isolat und Whey Hydrolysat. Whey Konzentrat hat einen Eiweißgehalt von 35 bis 85%. Neben Protein enthält es auch Fett (3 bis 4%), Laktose (3 bis 6%) und Mineralstoffe. Whey Isolat hat einen hohen Eiweißanteil von 90 bis 96% und einen Fett- und Laktosegehalt von weniger als 1%. Deshalb wird es von vielen Sportlern bevorzugt. Außerdem verfügt Whey Protein Isolat über ein optimales Aminosäureprofil und toppt mit dem Anteil essenzieller Aminosäuren alle anderen Proteine. Beim Whey Protein Hydrolysat ist Whey Konzentrat oder Whey Isolat die Ausgangsbasis, der Enzyme hinzugesetzt werden. Dieses so aufgespaltene Eiweiß enthält durch die gekürzten Peptidketten die bestmögliche bioverfügbare Variante des Whey Proteins. In der Definitionsphase nutzen Bodybuilder Whey Protein Hydrolysat gern aufgrund des niedrigen Kohlenhydrat- und Fettgehaltes.

Vegane Proteine
Soja Protein ist ein pflanzliches Eiweiß, das frei von Cholesterin, Milchzucker und Gluten ist. Auch wenn es ein pflanzliches Eiweiß ist, hat es eine relativ hohe biologische Wertigkeit von 81, da es mehr essenzielle Aminosäuren aufweist als andere pflanzliche Proteine. Erbsenprotein ist nicht nur laktosefrei, sondern auch frei von Cholesterin. Auch Zusatzstoffe wie Aromen, Süßstoffe oder Verdickungsmittel werden bei vielen Erbsenproteinen bewusst außenvorgelassen. Weitere vegane Proteine sind Hanfprotein und Reisprotein, die für Veganer, Vegetarier und ggf. für Allergiker geeignet sind.

Egg bzw. Ei-Protein
Egg Protein, auch Eiprotein gilt nach wie vor als das Wettkampfprotein überhaupt, denn im Gegensatz zum Milcheiweiß vermindert das Eiprotein die Wassereinlagerungen unter der Haut und ist daher bei Bodybuildern beliebt, die eine verbesserte Definition sowie Muskelhärte erreichen möchten. Egg Protein ermöglicht eine langanhaltende Versorgung der Muskelzellen mit Aminosäuren und kann somit den Muskelaufbau unterstützen. Es ist besonders reich an BCAA und L-Glutamin–Aminosäuren, die auch Muskelaminosäuren genannt werden. Egg Protein verfügt außerdem über eine hohe biologische Wertigkeit. Diese gibt an, inwiefern das Nahrungsprotein in körpereigene Proteine umgewandelt werden kann. Zudem ist es frei von Gluten, Purin, Fructose und arm an Laktose.

Beef Isolate
Beef Isolate ist eine hochwertige Protein Quelle aus Rindfleisch. Beef Isolate wird als Pulver ohne Zucker und Zusatzstoffe angeboten. Das neutrale Pulver ist frei von Laktose und Gluten. Sportler mit Unverträglichkeiten wie Laktoseintoleranz oder Milcheiweißallergie sowie Menschen, die aus kulturellen oder religiösen Gründen auf Schweinefleisch verzichten, können auf Beef Isolate zurückgreifen.

Mehrkomponenten Protein
Mehrkomponenten Proteine vereinen wichtige Nährstoffe aus unterschiedlichen Eiweißquellen in einem Produkt. Die Kombination mehrerer Eiweiße wie etwa Casein, Whey Protein und Lactalbumin-Hydrolysat wirkt sich auf den Proteingehalt sowie das Verhältnis der Aminosäuren aus. Mehrkomponenten Proteine richten sich an alle Sportler, die Muskelmasse aufbauen wollen, ohne dabei viel Zeit und Kosten für zusätzliche Supplementierungen beziehungsweise die Zusammenstellung verschiedener Eiweißprodukte aufwenden zu müssen. Die Inhaltsstoffe in guten Mehrkomponenten Proteinen sind bereits so aufeinander abgestimmt, sodass der Muskelaufbau und -erhalt bestmöglich unterstützt wird.

Fazit
Je nach Trainingsziel (Muskelaufbau, Kraftzuwachs, Diät) lässt sich beim Kauf bereits eine Vorauswahl treffen. Eine Nahrungsunverträglichkeit (z.B. Lactoseintoleranz), der Ernährungstypus (z.B. Veganer) oder geschmackliche Vorlieben werden das Ganze zumeist weiter eingrenzen, sodass am Ende eine überschaubare Angebotspalette übrig bleibt. Die meisten Produkte sind als Pulver oder als Riegel erhältlich, vereinzelt auch für die Zubereitung von Eis, Pudding oder Pfannkuchen. Um Verstöße gegen Dopingrichtlinien zu vermeiden, sollten Leistungssportler nur von Herstellern bestellen, die in diesem Bereich auch entsprechende Richtlinien einhalten.

Anmerkung: Diese Übersicht wurde auf Basis des Herstellers „Body Attack“ erstellt. Das Unternehmen war so freundlich, uns deren hauseigene Studien zukommen zu lassen. Der vorliegende Artikel ist weder mit einer Anzeigenschaltung gekoppelt, noch bestehen im Rahmen des Artikels Geschäftsbeziehung zwischen Verlag und Hersteller.

15. Juli 2016

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus Wissen

Cannabis-Supplemente im Leistungssport?

mehr lesen >>

Ratgeber Sportfotografie Teil 3

mehr lesen >>

Fasten oder Heilfasten – wo sind die Unterschiede?

mehr lesen >>

Salz – Der Ursprung des Lebens

mehr lesen >>

Vitaminschonendes und schmackhaftes Kochen mit dem Dampfgarer

mehr lesen >>