Produkte & Handel

Buchvorstellung: Training für Warrior

Training für Warrior

Training für Warrior verdient den Jahrhundertpreis für den dämlichsten Buchtitel. Englisch oder Deutsch ist ok, aber „Deunglisch“? Auch im Innenteil zeigen die Übersetzer ihr Talent. So treten im Ring nicht zwei Kämpfer, sondern zwei „Krieger“ gegeneinander an. Mal wird von einem „Fußgelenkshebel“, mal von einem „Heel Hook“ gesprochen. Bei einem Schlagabtausch „explodieren die Brustmuskeln“ des Gegners, zu anderer Stelle wird „aggressiv angegriffen“ (geht das auch un-aggressiv?). Ok, genug gemeckert, kommen wir zum Inhalt. Martin Rooneys Buch richtet sich an Kampfsportler, die ja bekanntlich sowohl Ausdauer, maximale Kraft, Balance und Beweglichkeit brauchen. Auch eine umfassend gekräftigte Muskulatur ist als Kämpfer von Nöten. Für all diese Anforderungen liefert der Autor sehr umfangreiche Einzel- und Partnerübungen sowie Übungen mit Geräten bzw. dem eigenen Körpergewicht. Bei allen Übungen brilliert der Herausgeber mit kampfsporttypischen Praxiswissen und liefert jede Menge Anregungen (und die passenden Trainingspläne) für ein funktionelles Workout. Auch der Ernährungsteil und die Hinweise zum „Gewicht machen“ (kurzfristiges Abnehmen) stehen dem Buch gut zu Gesicht. Die Fotos im gesamten Buch sind zwar nur schwarz-weiß, aber lassen keine Fragen offen.

Training für Warrior
Autor: Martin Rooney
Gebunden, 304 Seiten
Riva Verlag / Münchner Verlagsgruppe GmbH
ISBN: 978-3-86883-251-8
Preis: 19,99 €

11. August 2014

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus Produktecke & Handel

Multifunktionshose „GPx Pro“ von RevolutionRace

mehr lesen >>

VAUDE beteiligt sich am Facebook Werbe-Boykott

mehr lesen >>

Buchvorstellung: Das große Buch vom Schlaf

mehr lesen >>

Bestnote für KTM im E-Bike-Test der Stiftung Warentest

mehr lesen >>

TOGU® Brasil: Trainingsbegleiter mit intelligenter Füllung

mehr lesen >>