Aktuelles

Wie sich ein hoher Blutdruck natürlich senken lässt

Blutdruckmessgerät am Handgelenk

Hoher Blutdruck gehört zu den sogenannten Zivilisationserkrankungen, denn unsere moderne, sitzende Lebensweise begünstigt ihn. Unsere Vorfahren, die ein viel bewegteres Leben führten und nicht zu jeder Zeit auf industriell gefertigte Nahrung zugreifen konnten, kannten hohen Blutdruck nur in Einzelfällen.

Regelmäßiges Messen als Ausgangsbasis für eine Ernährungsumstellung

Mittlerweile ist hoher Blutdruck jedoch zur richtiggehenden Volkserkrankung geworden. Er muss in jedem Fall behandelt werden, denn ein unbehandelter hoher Blutdruck gilt als Risikofaktor für geschädigte Nieren, Gefäße, kann mittel- bis langfristig das Herz vergrößern und sogar zum Schlaganfall führen. Das Tückische an ihm ist: Hoher Blutdruck tut nicht weh. Die richtige Einstellung des Blutdrucks ist das A und O, wenn der Arzt ihn erst einmal diagnostiziert hat. Dabei ist er auf die Mitarbeit des Patienten angewiesen, der ihn zu Hause regelmäßig misst und protokolliert – denn nur so kann man Verbesserungen, aber auch schleichende Verschlechterungen zuverlässig feststellen. Beim Arzt ist man meist ohnehin etwas aufgeregt, was die dortigen Messergebnisse verfälschen kann. Zu Hause unter ruhigen Bedingungen, am besten jeden Tag zur selben Zeit und am selben Ort, lassen sich zuverlässige Messwerte ermitteln. Blutdruck messen am Handgelenk ist zu Hause mittlerweile komfortabel, einfach und schmerzlos geworden – und auch eine Option für unterwegs, wenn es darum geht, schnell einmal die Werte zu nehmen.

Neben dem regelmäßigen Messen, um kleinsten Abweichungen im Blutdruck auf die Spur zu kommen, lässt sich aber auch aktiv etwa tun, um den eigenen Blutdruck zu senken – und das ganz ohne Medikamente. So hat sich herausgestellt, dass sich nicht nur durch regelmäßigen, moderaten Ausdauersport der Blutdruck optimiert, sondern auch durch das Hinzufügen bestimmter Nahrungsmittel in den eigenen Ernährungsplan. Etwa die Kochbanane, die mit einem hohen Stärkegehalt besticht und sich positiv auf die Darmflora auswirkt, gleichzeitig aber auch aufgrund ihres natürlich hohen Kalium-Gehalts den Blutdruck positiv beeinflusst. Kalium gehört zu jenen Elektrolyten und Mineralstoffen, die sich auch in Sportlergetränken befinden – und das aus gutem Grund: Kaliummangel kann beispielsweise zu einer Fehlfunktion der Herzmuskelzellen führen, was Herzrhythmusstörungen verursachen kann. Nicht zuletzt unterstützt Kalium aktiv die Ausscheidung seines „Gegenspielers“ Natrium, wodurch der Blutdruck gesenkt wird.

Blutdruckfit mit Ausdauersport und Fasten

Natürliches Kalium steckt – neben der Kochbanane – in nahezu allen unverarbeiteten Lebensmitteln. Besonders ergiebige Kaliumlieferanten sind Nüsse und Vollkornprodukte, aber auch Kartoffeln und generell Gemüse. Wer also die eine oder andere Ausdauersporteinheit – wie etwa Laufen, Radfahren, Schwimmen oder, wem das zu langweilig ist, Actionreiches wie Crossfit-Boxen – einlegt, auf Fertigprodukte verzichtet, auf Kartoffeln anstatt auf Pasta setzt und öfter mal Nüsse snackt, tut schon viel dafür, seinen Blutdruck natürlich zu senken. Wenn aus ärztlicher Sicht nichts dagegen spricht, ist auch eine Heilfastenkur eine Option, den Blutdruck in den Griff zu bekommen. Messungen zeigen, dass viele Patienten allein dadurch ihren Blutdruck so stabilisieren konnten, dass sie nach dem Fasten keine blutdrucksenkenden Medikamente mehr nehmen mussten – beziehungsweise, dass der Bedarf an diesen stark reduziert werden konnte.

Auch Sport soll in der Lage sein, Medikamente zu ersetzen. Der Berliner Kardiologe Prof. Reinhard Ketelhut konnte in einer Studie zeigen, dass bereits ein überschaubares Pensum von dreißig bis fünfundvierzig Minuten Sport an zwei Tagen in der Woche über die Zeit dabei helfen kann, den Blutdruck ganz natürlich zu senken. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass – wenn keine Grunderkrankung dafür verantwortlich ist – Bewegungsmangel die Hauptursache von zu hohem Blutdruck ist, also unser moderner, sitzender Lebensstil. Fasten kann einen ersten Impuls geben, diesen nachhaltig zu ändern.

07. März 2023

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Tennis: TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz verpasst Überraschung gegen Essen

mehr lesen >>

Superfoods zur Verbesserung der sportlichen Leistung

mehr lesen >>

BallsportARENA Dresden überträgt alle Spiele der Fußball-EM 2024 live

mehr lesen >>

Bekannte Fußballspieler mit Kampfsport-Hintergrund

mehr lesen >>

Terminhinweis: Klettersteig-Testival Ahrntal

mehr lesen >>