Aktuelles

Wichtiges Heimspiel für Rödertalbienen

Handball

Die Rödertalbienen bestreiten ihr erstes Sachsenderby der Saison auf der heimischen Platte. Am Samstag, den 6. März 2021, gastiert der HC Leipzig im Bienenstock. Wie gewohnt beginnt das Heimspiel für den HCR um 18:30 Uhr und kann im Livestream über sportdeutschland.tv gesehen werden. Die Partie wird von der VAMED Klinik Schloss Pulsnitz präsentiert.

Der HC Leipzig hatte einen schwierigen Start in das aktuelle Kalenderjahr 2021. Aus neun Spielen gingen sie nur einmal als Siegerinnen hervor. (27:20 gegen Kirchhof). Vor Wochenfrist holten sie sich immerhin einen Punkt gegen die TG Nürtingen (26:26). Durch die restlichen sieben Niederlagen rutschte die Mannschaft von Cheftrainer Fabian Kunze vom vierten bis auf den achten Tabellenplatz ab (16:20 Punkte). Allerdings hatten sie auch kein leichtes Programm und mussten bei den besten drei Teams der Liga – Füchse Berlin, BSV Sachsen Zwickau sowie SG H2Ku Herrenberg – jeweils auswärts antreten. Legt man das Ergebnis aus dem Hinspiel zugrunde, sind die Messestädterinnen aber klarer Favorit. Damals, übrigens noch vor Publikum, ließen sie dem HCR bereits in der ersten Halbzeit kaum eine Chance und gewannen deutlich mit 38:25 (21:11). Auch Bienen-Cheftrainer Karsten Schneider erinnert sich nur ungern an das Spiel zurück: „Wir waren in Leipzig völlig von der Rolle und fanden nie unseren Rhythmus. Dazu kam noch relativ früh im Spiel die rote Karte gegen uns. Es war wohl eines der schlechtesten Spiele meiner Mannschaft.“ Mit sechs bzw. sieben Treffern zählten damals die Hummel-Zwillinge zu den besten Torschützinnen. Sie gehören über die bisherige Saison mannschaftsintern zu den Top-3 Scorerinnen. Stefanie erzielte bereits 91/1 Tore und Jacqueline 71/6 Tore. Sie rahmen Rückraumspielerin Julia Weise (89 Tore) ein. Diese verlängerte im Januar ihren Vertrag um ein weiteres Jahr. Außerdem unterschrieb auch Torfrau Annabell Krüger für weitere zwei Jahre bei den Leipzigerinnen.

Rödertalbienen freuen sich auf Derby

„Es ist wirklich schade, dass wir das Derby ohne Zuschauer spielen müssen. Trotzdem freue ich mich auf die Partie. Auch ohne Publikum wird meine Mannschaft brennen und Vollgas geben.“, freut sich HCR-Coach Schneider. Immerhin konnten sich die Rödertalbienen beim letzten Sachsenderby in Zwickau gut verkaufen und sollten auch allgemein wesentlich gefestigter sein als noch im Hinspiel. Ohnehin sollte dies keine Rolle mehr spielen, was auch Cheftrainer Schneider versichert: „Wir haben das Match damals im Nachgang ausgewertet und auch aufgearbeitet. Es beginnt wieder bei 0:0 und die Mädels wollen zeigen, dass sie besser Handball spielen können. Ohnehin ist die Zusammenarbeit auf der Platte inzwischen viel besser. Das hat man auch bei unserer knappen Niederlage gegen die Füchse Berlin gesehen. Noch immer gilt, dass wir keinen Punkt herschenken wollen. Wir müssen beide Punkte unbedingt hierbehalten.“

Foto: Spreefüxxe Berlin

04. März 2021

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Beginn der Sommersaison in den Dresdner Bädern

mehr lesen >>

Geht´s noch? Weiterhin Testpflicht für Minderjährige auf Außensportanlagen

mehr lesen >>

Amazon SachsenBeach - Freie Startplätze für die Turniere im September zu vergeben

mehr lesen >>

Outdoortraining mit Fitnessgeräten: Tipps für das effektive Workout im Freien

mehr lesen >>

Zeit für den Neustart - Sachsen zeigt sich im #sportvereint

mehr lesen >>