Aktuelles

Tsitsipas oder Zverev – Wer holt zuerst den Grand Slam?

Tennisstadtion in Vogelperspektive bei Sonnenuntergang

Lange Zeit wurde das Spitzentennis von drei Spielern geprägt. Über Jahre teilte die Big Three aus Roger Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic die Grand Slams unter sich auf. Doch die Zeit macht auch vor den drei Granden des Tennis nicht Halt. Mittlerweile ist eine neue, hungrige Generation an Tennisspielern nachgerückt. Zu dieser gehören auch der Deutsche Alexander Zverev und der Grieche Stefanos Tsitsipas. Beide standen bereits in einem Endspiel bei einem Grand Slam, doch für den ganz großen Wurf hat es bislang noch nicht gereicht. Wir werfen einen Blick auf die Karrieren der beiden Weltklasse-Spieler und schauen, wer zuerst einen großen Titel gewinnen könnte.

Die „jungen Wilden“ machen Dampf

Seit ein paar Jahren macht die neue Generation um Daniil Medwedew, Alexander Zverev oder Stefanos Tsitsipas nun Druck auf die „Big Three“. Mit seinem Erfolg bei den US Open 2021 hat der Russe als erster aus diesem Trio ein Grand-Slam-Turnier gewonnen. Mit Carlos Alcaraz ist im vergangenen Jahr ein noch jüngerer Spieler auf den Plan getreten, der alle anderen in den Schatten stellen könnte. Um so mehr Druck lastet nun also auf Zverev und Tsitsipas. Beide haben es bereits bis ins Finale eines Grand Slams geschafft, Tsitsipas bei den French Open 2021 Australian Open in diesem Jahr und Zverev bei den US Open 2020. Beide warten aber noch auf den ganz großen Erfolg. Dafür haben aber beide Spieler bereits die ATP Finals in London gewonnen, was ebenfalls als riesiger Erfolg gewertet werden kann.

Zverev will bei den US Open angreifen

2020 zog Zverev im Endspiel von Flushing Meadows gegen den Österreicher Dominic Thiem den Kürzeren. Nun will er in New York wieder angreifen. Nachdem er das Turnier 2022 verletzt absagen musste, will er jetzt noch einmal seinen Finaleinzug wiederholen – und am besten auch krönen. Neben den French Open, wo er zuletzt dreimal in Folge das Halbfinale erreichte, feierte Zverev in New York seine größten Erfolge. Nach Finale und Halbfinale 2020 und 2021 sowie der Verletzungspause aus dem vergangenen Jahr könnte er jetzt den ganz großen Wurf anstreben – auch wenn er bei den Buchmachern und Wetten Tennis nicht zu den Topfavoriten zählt.

Bewahrt Tsitsipas die Ruhe?

Gelber Tennisschläger auf blauem Spielfeld

Auch Tsitsipas will endlich beweisen, dass er zu den ganz großen gehört. Während er bei den ATP Finals 2019 bereits auf Hartplatz erfolgreich war und anschließend auch zu Griechenlands Sportler des Jahres gewählt wurde, soll dies nun auch beim Grand Slam in New York geschehen. Dabei galt der Grieche lange Zeit als zu heißblütig, was teilweise auch in Undiszipliniertheiten gipfelte. Momentan bereitet er sich natürlich auf die US Open vor. Sein Erfolg auf Hartplatz beim ATP-Turnier in Los Cabos zeigt auf jeden Fall schon einmal in die richtige Richtung. Die Experten sind sich sicher, wenn der Grieche auch in den großen Spielen die Ruhe bewahren kann, wird er früher oder später seinen Grand Slam gewinnen.

Man darf auf jeden Fall gespannt sein, ob erst Zverev oder erst Tsitsipas seinen einen ersten großen Titel im Tennis feiern wird. Fest steht, dass sich das Herrentennis nach dem Abgang der Big Three keine Sorgen um würdige Nachfolger machen muss.

Fotos: Unsplash

23. September 2023

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

BallsportARENA Dresden überträgt alle Spiele der Fußball-EM 2024 live

mehr lesen >>

Tipps für Outdoor-Aktivitäten: Österreichische Abenteuer

mehr lesen >>

Technologie und Fitness: Eine Zukunftsperspektive

mehr lesen >>

Die beliebtesten E-Wallet-Anbieter in Deutschland

mehr lesen >>

Feierliche Verleihung der Sächsischen Sportkronen in Chemnitz

mehr lesen >>