Aktuelles

Steherqualität gefragt beim Buchmacher Albers Steher Cup in Seidnitz

Logo

Der Dresdener Rennverein 1890 e.V. lädt am kommenden Sonnabend (21. Oktober) zum alljährlich stattfindenden Buchmacher Albers Steher Cup (96. Dresdner Steherausgleich) ein. Die weiteren Prüfungen des 6. Renntages werden unterstützt von den Dienstleistungspartnern des Dresdener Rennverein 1890 e.V., dem Malerfachbetrieb Tillack, dem DSD Dresdner Sicherheitsdienst sowie der Agentur matteoevents.
 
Der Buchmacher Albers Steher Cup zählt zu den Traditionsrennen der Galopprennbahn Dresden-Seidnitz und wird nun schon das 16. Mal von der Albers Wettannahme präsentiert. Mit der Distanz von 2950 Metern ist es außerdem das längste Flachrennen Dresdens und besonders geeignet für Pferde mit hervorragenden Steherqualitäten. Der von Martin Mayer vorbereitete 8-jährige Niron wird in diesem Ausgleich III sicherlich versuchen, seinen Vorjahrestitel zu verteidigen und trifft dabei auf 6 Gegner aus Köln, Wien und Berlin. Ihm könnten die 3-jährigen Kirsa und Antunes für sein Vorhaben gefährlich werden. Insgesamt werden am Sonnabend in den 7 Prüfungen 59 Starter gesattelt. Außerdem steigen TOP-Jockeys wie Andreas Helfenbein, Alexander Pietsch, Jozef Bojko, Bauyrzhan Murzabayev und Rene Piechulek am Sonnabend in den Sattel.
 
Die Dresdner Trainingszentrale, die mit bisher 55 Siegen auf eine erfolgreiche Rennsaison zurückblicken kann, schickt 12 Pferde in die Boxen. Mit seinen derzeit 24 Siegen ist Trainer Stefan Richter sogar in den TOP-10 der erfolgreichsten Trainer Deutschlands platziert. Auch Claudia Barsig rangiert mit ihren 20 Siegen auf Platz 14 der Liste.
 
Für die kleinen Besucher wird der Renntag einige Programmhighlights bereithalten. Neben Ponyreiten und dem historischen Kinderkarussell gibt es mit Unterstützung von PostModern einen Malwettbewerb unter dem Motto „Pferdeträume“ oder „Mein schönster Pferdemoment“. Bis zum 28.10. können die Bilder dann unfrankiert mit Adresse, Namen und Alter versehen in alle PostModern-Briefkästen eingeworfen werden. Die schönsten Bilder prämiert PostModern im Rahmen des HALALI-Renntages am 22. November mit tollen Preisen. Die Bilder können u.a. auf der Internetseite des Rennvereins angeschaut werden. Wettbegeisterten, die kein Glück mit ihrem Tipp hatten, locken in der 2. Wettchance außerdem u.a. wieder Gutscheine. Zudem können Vielwetter freien Eintritt erhalten, wenn sie an der Programmheftkasse für 50 € Wettjetons kaufen.
 
Die Rennen starten am Samstag um 14 Uhr. Der Einlass beginnt um 12 Uhr. Ein Tagesticket gibt es für 8 Euro (ermäßigt 6 Euro). Das Familienticket (2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder bis 18 Jahre) sowie ein Logenticket kosten 16 Euro. Alle Tagestickets enthalten einen Wettgutschein im Wert von einem Euro (einlösbar ab 18 Jahre). Ein Tagesticket für die exklusive Dresdener Galopp Lounge kostet 120 Euro. Der Dresdener Rennverein 1890 e.V. empfiehlt aufgrund begrenzter Parkmöglichkeiten die Anreise mit dem Öffentlichen Personennahverkehr. Weitere Informationen unter www.drv1890.de.

18. Oktober 2017

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Nestler wird Hauptsponsor der Dresden Titans

mehr lesen >>

Terminhinweis: CrossDeLuxe Hindernislauf in Freital

mehr lesen >>

Solidsport wird exklusiver Streaming Partner des HVB

mehr lesen >>

Hochwassergeschädigte Vereine benötigen Hilfe - Solidarität gefordert

mehr lesen >>

Neue Trails, Touren und Bike-Pauschalen für den lake.bike-Somme

mehr lesen >>