Aktuelles

Puderschnee und heiße Quellen: Sieben spektakuläre Skigebiete im Reich der Mitte

Snowboardfahrer beim Sprung im Skigebiet Yabuli

Spätestens seit den Olympischen Winterspielen in Peking hat sich China als Wintersportnation profiliert. Im Zuge der immer größeren Beliebtheit des Wintersports haben in den letzten Jahren im ganzen Land Skigebiete eröffnet, insgesamt über 770. Erwartungen zufolge werden bis 2025 300 Millionen schneebegeisterte Chinesen Wintersport betreiben. Auch für internationale Besucher bieten die Pisten im Reich der Mitte einzigartiges Skivergnügen mit topmoderner Ausstattung: 

1. Yabuli

Dieses Winterparadies, in der nördlichen Provinz Heilongjiang, ist Teil der Changbai-Gebirgskette. Es lockt mit 49 Pisten auf drei miteinander verbundenen Bergen - über insgesamt 35 Kilometer. Yabuli ist das älteste Skigebiet Chinas und bietet sehr gut ausgearbeitete Strecken für alle Erfahrungsstufen, sieben beheizte Liftanlagen, Magic Carpets und ausgezeichnete Hotels und Restaurants. Mit dem Zug ist Yabuli von Harbin aus in circa 1,5 Stunden zu erreichen. Wer zwischen Ende Dezember und Mitte Februar in der Gegend weilt, sollte sich auch das alljährlich stattfindende Harbin International Ice and Snow Festival nicht entgehen lassen. Es ist das weltweit größte seiner Art – jedes Jahr werden hier aus hunderten Tonnen Eis und Schnee imposante Statuen gebaut, die abends sogar beleuchtet sind.

2. Lake Songhua

Das Lake Songhua Ski Resort ist, genau wie Yabuli, Teil des Changbai-Gebirges, liegt aber knapp 400 Kilometer weiter südlich, in der Provinz Jilin. Hier stehen rund 31 Kilometer Piste zur Verfügung. Die BMW xDrive Piste bietet eine Super G Abfahrt und für die Kleinsten steht einer Skischule zur Verfügung. Die Hälfte der Pistenkilometer ist für Anfänger geeignet. Am besten zu erreichen ist Lake Songhua mit dem Auto, aus der Stadt Jilin (40 Minuten). Jilin ist berühmt für seine wunderschönen Winterwälder. Die Aussichtsplattform am oberen Ende der Pisten ermöglicht einen unglaublichen Blick über die endlosen Wälder Nordchinas, die sich bis zum schillernden Songhua-See hinabziehen.

3. Beidahu

Beidahu liegt ebenfalls in Jilin. Zwischen Mitte November und Ende März wartet perfekter Puderschnee auf Skienthusiasten, mit Abfahrten von über 870 Metern Höhenunterschied und einem Maximalgefälle von 32 Grad. Dazu kommen 10 Kilometer off-road Pisten, Rampen sowie spezielle Snowboard und Freestyle Areas. Die größte Stadt in der Nähe ist die Provinzhauptstadt Changchun. Als eine der größten Städte Nordchinas bietet sie perfekte Infrastruktur und Zugang zur faszinierenden Kultur der Region, wie den traditionellen Eisfischwettbewerben.

4. Beijing Nanshan

Das Nanshan Resort liegt mit dem Auto nur 1,5 Stunden von Peking entfernt und eignet sich somit optimal für einen Tagesausflug mit der Familie. Auf den 26 Pisten und der 110m langen Half Pipe finden Groß und Klein, was das Wintersportherz begehrt. 16 Lifte und neun Magic Carpets transportieren Sie bis auf 400 Höhenmeter. Ebenfalls gibt es die Möglichkeit, eine gesamte Ausrüstung zu leihen. Nach einem Tag im Schnee gibt es nichts schöneres, als im heißen Wasser die Seele baumeln zu lassen. Ganz in der Nähe des Skigebiets liegen die heißen Quellen von Chunhuiyuan, die mit unzähligen Pools aller Größen und Temperaturen zum Entspannen und Aufwärmen locken.

5. Zhangjiakou Wanlong

Als einer der Austragungsorte der Olympischen Winterspiele 2022 ist Zhangjiakou mittlerweile auf der ganzen Welt bekannt. Doch wissen die Wenigsten, dass es in Zhangjiakou mehr als nur ein Skigebiet gibt. Vor allem erfahrene Skifahrer werden sich hier wohlfühlen, denn in Wanlong wartet nicht nur die längste Abfahrt Chinas, sondern auch besonders hochgelegene Pisten. Sieben Sessellifte und drei Magic Carpets bringen Besucher sicher auf die 32 Pisten von Wanlong.

6. Zhangjiakou Genting

Wer sich, wie die Olympioniken, einmal auf der Schanze, der Rampe oder anderen Elementen versuchen möchte, kann dies in Genting tun. Außerdem wartet hier besonders abwechslungsreiches Terrain, eindrucksvolle Ausblicke auf die Austragungsstätten der Winterspiele 2022 sowie mehrere exzellente Hotels und Restaurants. Wer mit dem Schnellzug aus Peking nach Wanlong oder Genting anreist, sollte auf dem Rückweg an der Station Badaling einen Zwischenstopp einlegen. Badaling ist einer der schönsten Abschnitte der Großen Mauer Pekings, bietet im Schnee einen besonders romantischen Anblick und ist gut für Spaziergänge auf der Mauer ausgebaut.

7. Yulong Shan

Das ehemals höchste Skigebiet Chinas befindet sich auf dem Jadedrachenberg in Yunnan, ganz im Süden Chinas, auf 3.350 bis 4.500 Metern Höhe. Hier ist der Pistenbetrieb mittlerweile eingestellt, aber der Lift befördert Besucher bequem für einen Spaziergang in der Höhenluft nach oben. Dafür wird man mit unvergleichlichen Ausblicken belohnt.

Foto: FVA China

24. Februar 2022

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Landessportbünde fordern Deckelung der Energiekosten für Sportvereine

mehr lesen >>

Sächsischer Sportler und Nachwuchssportler des Jahres 2021 geehrt

mehr lesen >>

Ausstellung des Sportmuseums Leipzig eröffnet

mehr lesen >>

Geldanlagen mit Nervenkitzel

mehr lesen >>

SC Markranstädt gewinnt gegen Thüringer HC II mit 30:26

mehr lesen >>