Aktuelles

Solidsport wird exklusiver Streaming Partner des HVB

Solidsport

Mit Beginn der Saison 2021/2022 können alle Mannschaften des Handball-Verbandes Berlin (HVB) ihre Punkt- und Pokalspiele live und kostenfrei über eine verbandseigene Video-Plattform streamen. Möglich wird dies durch eine exklusive Partnerschaft des HVB mit dem Anbieter Solidsport.

Dieser neuartige Service ermöglicht es nicht nur den Zuschauern ihr Team außerhalb der Hallen live und auf Abruf zu erleben, sondern auch den Vereinen und ihren Mannschaften Einnahmen zu generieren. Dabei wird das gastgebende Team selbst zum Produzenten - und das ohne Videokameras und komplizierte Übertragungstechnik. Alles was es braucht ist ein mobiles Endgerät und eine stabile Internetverbindung. Mit einer eigenen App werden Spiele gefilmt und live auf der HVB Plattform gezeigt. Zusätzlich können weitere spielrelevanten Informationen wie Spielstand, Spielzeit und Torschützen in das Videosignal integriert werden. Sofern keine Möglichkeit einer Liv-Übertragung in der Halle besteht, werden die Spiele aufgezeichnet, hochgeladen und für die Nutzer on-Demand zur Verfügung gestellt.

Anders als bei anderen Lösungen refinanziert sich das Bewegtbild-Angebot nicht durch Werbung, sondern durch Zuschauereinnahmen. Ähnlich wie bei Netflix, Disney Plus und Co. bezahlen Zuschauer für einzelne Begegnungen oder monatliche Abos und unterstützen so das Team ihrer Wahl. Der HVB baut durch dieses innovative und für seine Vereine freiwillige und kostenfreie Angebot seine digitalen Services weiter aus und fördert somit die Arbeit an der Basis.

„Wichtig ist, dass der Service für unsere Vereine kostenfrei ist und sie darüber hinaus Einnahmen generieren können. Der Zuschauer, egal ob Familie oder Fan hilft durch sein digitales Ticket den Vereinen ihre Arbeit zu machen. Auch für unsere Schiedsrichter sind die Videos der Spiele in den unteren Spielklassen eine Bereicherung für die Lehrarbeit. Eine tolle Win-Win Situation für alle Beteiligten.“, so Konstantin Büttner, Geschäftsführer Handball-Verband Berlin.

Zur Verfügung gestellt wird die HVB Plattform vom skandinavischen Marktführer Solidsport, welcher seit Sommer 2021 seine Services auch auf dem deutschen Markt anbietet. „Als innovativer Verband hat der HVB früh das Potential von Live-Streaming für Amateur- und Nachwuchsvereine erkannt. Wir freuen uns sehr über die Kooperation und auf die Zusammenarbeit mit dem HVB und seien Vereinen.“, so Tobias Thalbäck, CEO von Solidsport.

Das Ziel für die Saison 2021/2022 ist es möglichst viele Vereine für das Streaming-Angebot zu begeistern. Auf der HVB Plattform wird es dann neben den Ligen-Kanälen auch für jeden Verein ein eigenes „zuhause“ geben. Zuschauer finden somit in wenigen Clicks ihre Mannschaft. „Wir freuen uns mit Solidsport einen erfahrenen, zuverlässigen und flexiblen Partner für unsere digitale Weiterentwicklung gefunden zu haben. Unser Angebot steht vom ersten Tag an jedem Verein und jeder Mannschaft offen. Egal ob 1.Herren oder E-Jungend Mädchen. Die Wunschvorstellung ist, dass wir irgendwann den gesamten Berliner Spielbetrieb auf Solidsport abbilden, um auch für unsere Partner oder die Partner der Vereine interessant zu sein.“, so Konstantin Büttner.

Foto: Solidsport

28. Juli 2021

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Nestler wird Hauptsponsor der Dresden Titans

mehr lesen >>

Terminhinweis: CrossDeLuxe Hindernislauf in Freital

mehr lesen >>

Solidsport wird exklusiver Streaming Partner des HVB

mehr lesen >>

Hochwassergeschädigte Vereine benötigen Hilfe - Solidarität gefordert

mehr lesen >>

Neue Trails, Touren und Bike-Pauschalen für den lake.bike-Somme

mehr lesen >>