Aktuelles

Rückblick auf die vierte Stoneman Saison

Unglaubliche Erfolge und viele Momente mit einzigartigen Eindrücken konnten viele Mountainbike- Fans in den letzten Monaten wieder auf dem „Stoneman Miriqudi“ erleben. Am 28. April 2017 ( pünktlich zum langen Wochenende des 01. Mai) startete die vierte Saison und erstmals wurde die 4.000- Marke an offiziellen Fahrten innerhalb einer Saison geknackt. 4.066 x Mal wurde die 162 km lange Strecke bis zum 31. Oktober 2017 über neun der höchsten Gipfel des Erzgebirges unter die Räder genommen, das sind rund 10 % mehr Fahrten im Vergleich zur Vorjahressaison.

Seit Eröffnung der Strecke im Jahr 2014 stellt dies einen Rekord dar. Insgesamt wurden in den letzten vier Jahren knapp 10.000 Fahrer registriert. Dies ist für die Macher & Organisatoren des Projektes Anlass genug, über eine Erweiterung nachzudenken. Im kommenden Jahr geht im Erzgebirge der „Stoneman Road“ für Rennrad-Fans an den Start! 

Bis dahin wird noch an den Details getüftelt, u.a. werden entsprechende Angebote ausgearbeitet, um den Fahrer wieder rundum- Pakete anbieten zu können. „Dies schätzen unsere Gäste sehr, daher möchten wir diesem Anspruch natürlich gerecht werden“, so Ronny Schwarz (Marketingleiter des Tourismusverbandes Erzgebirge). Nun wird die Mountainbike- Strecke in den Winterschlaf geschickt. Der Tourismusverband Erzgebirge e.V. dankt allen Partnern, Fahrern sowie den Einheimischen für das tolle Engagement. All dies hat zu einer erfolgreichen vierten Saison des „Stoneman Miriquidi“ beigetragen.

06. November 2017

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Beginn der Sommersaison in den Dresdner Bädern

mehr lesen >>

Geht´s noch? Weiterhin Testpflicht für Minderjährige auf Außensportanlagen

mehr lesen >>

Amazon SachsenBeach - Freie Startplätze für die Turniere im September zu vergeben

mehr lesen >>

Outdoortraining mit Fitnessgeräten: Tipps für das effektive Workout im Freien

mehr lesen >>

Zeit für den Neustart - Sachsen zeigt sich im #sportvereint

mehr lesen >>