Aktuelles

Rekord geknackt: Über 700.000 Mitglieder in sächsischen Sportvereinen

Logo des Landesportbund Sachsen

Großartige Nachrichten aus dem sächsischen Vereinssport: Im Rahmen seiner aktuellen Bestandserhebung meldet der Landessportbund Sachsen (LSB) ein Plus von knapp 30.000 Sporttreibenden im Vergleich zum Vorjahr. Erstmals sind somit mehr als 700.000 Mitglieder in den über 4.300 sächsischen Sportvereinen organisiert.

Besonders Kinder und Jugendliche traten verstärkt den Vereinen bei – im Vergleich zu 2023 konnten rund 16.000 neue Mitglieder unter 18 Jahren hinzugewonnen werden. Vor allem bei den 7- bis 14-Jährigen sind starke Zuwächse zu verzeichnen, hier ist inzwischen fast jedes zweite sächsische Kind Mitglied in einem Sportverein.

In der Struktur der im LSB organisierten Vereine steht das Plus an Sporttreibenden einem leichten Rückgang in der Gesamtzahl der Vereine gegenüber, der sich vor allem im ländlichen Raum bemerkbar macht. Insgesamt hat jedoch etwa die Hälfte der sächsischen Sportvereine seit 2020 Mitglieder hinzugewonnen. Der durchschnittliche Verein hat somit aktuell 162 Mitglieder und 2,5 Abteilungen.

Der große Andrang in den Sportvereinen bringt jedoch auch Herausforderungen mit sich: Die steigenden Mitgliederzahlen erfordern eine zunehmende Professionalisierung der Strukturen und des Ehrenamts. Engagierte zu halten und Neue zu gewinnen, stellt bereits jetzt für viele Vereine eine immer größere Hürde dar. Hier setzt sich der LSB weiter für gute Rahmenbedingungen ein, beispielsweise durch einen gesetzlichen Anspruch auf Bildungsfreistellung, während der sich Engagierte qualifizieren und weiterbilden können.

LSB-Präsident Ulrich Franzen resümiert: „Wir freuen uns sehr über den deutlichen Zuwachs an Mitgliedern im organisierten Sport, der vor allem auf dem unermüdlichen Engagement der Vereine und ihrer Ehrenamtlichen basiert. Dafür ein großes Danke! Die Ergebnisse der Bestandsmeldung zeigen eindeutig, dass die sächsischen Sportvereine nach wie vor ein beliebter Ort der Bewegung und Begegnung für alle Altersklassen sind.“

Damit das so bleibt, fordert der LSB von der Politik und der Verwaltung weiterhin Unterstützung ein, denn die Nachfrage nach Sportangeboten ist bereits jetzt vielerorts größer als die Kapazitäten der Vereine. Gut erreichbare, moderne Sportstätten und qualifiziertes Personal sind die Grundlage dafür, dass die Sportvereine der sächsischen Bevölkerung auch in Zukunft attraktive Bewegungsangebote machen können.

26. Februar 2024

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Heute vor 74 Jahren… der 16. Juli 1950

mehr lesen >>

Hochwasserschäden in Höhe von 20 Mio. Euro in bayerischen Sportvereinen

mehr lesen >>

Out for More: Odlo sponsert High Trail Vanoise 2024

mehr lesen >>

Neue Variationen und Zubereitungstipps für den richtigen Start in den Tag

mehr lesen >>

Die Welt der blühenden Cannabis-Sorten im Fokus: Top-Erträge von Barney's Farm

mehr lesen >>