Aktuelles

Nach 76 Jahren geht es erst richtig los: bayernsport wird rein digital

Grafik, die zeigt, wie man das Magazin digital beziehen kann

Das Magazin für die bayerischen Sportvereine und Sportfachverbände ist ab dem 1. Januar 2023 ausschließlich digital über die Online-Vereinssoftware verein360 für alle Leserinnen und Leser zugänglich. Diese Umstellung ist auch ein Beitrag des BLSV zur Nachhaltigkeit, denn die Umstellung spart Papier und damit verbundene erforderliche hohe Energieaufwendungen.

Das Verbandsmagazin bayernsport war, ist und bleibt Sprachrohr des BLSV. Es ist damit ein Kommunikationsmittel zwischen dem organisierten Sportdachverband und seinen Mitgliedern, den Sportvereinen und den Sportfachverbänden. Von den 76 Kreisen über die sieben Bezirke im Ehrenamt und Hauptberuf sind die Leserinnen und Leser mit dem bayernsport immer bestens informiert. Egal, ob früher rein analog oder seit 2020 zwölf Mal im Jahr analog und digital (seit 2021 nur noch vier Printausgaben pro Jahr): Nach fast 3.400 gedruckten Auflagen erklimmt der bayernsport eine neue Stufe. Zum 01. Januar 2023 wird der bayernsport in die BLSV-eigene Online-Vereinssoftware verein360 überführt. Dort steht das weiterentwickelte Verbandsmagazin künftig allen bayerischen Sportvereinen und Sportfachverbänden online zur Verfügung.

Bundesweit einzigartiges Digitalisierungsformat

„Die Verzahnung der digitalen Vereinswelt verein360 mit dem traditionellen Verbandsmagazin bayernsport ist ein großer Meilenstein in der Historie des BLSV. Damit machen wir einen weiteren Schritt bei der Umsetzung der BLSV-Digitalisierungsstrategie und damit in die Zukunft“, freut sich BLSV-Präsident Jörg Ammon. „Dass der bayernsport jetzt in die Online-Vereinssoftware verein360 umzieht, mag vielleicht für den ein oder anderen treuen Anhänger des gedruckten bayernsports eine Umstellung sein.  Wir sind uns aber sicher: Der bayernsport wird durch seinen neuen Auftritt agiler, leserfreundlicher, auf allen Ausspielgeräten attraktiver und auch regionaler für die Leserinnen und Leser in den bayerischen Vereinen und in den Sportfachverbänden“, ist die Vorsitzende der BLSV-Geschäftsführung, Prof. Dr. Susanne Burger, überzeugt. Über verein360 erhalten auch die Sportlerinnen und Sportler, also alle Vereinsmitglieder, Zugang zum digitalen bayernsport. Ein echter Mehrwert für Sportbayern, ist sich Prof. Dr. Susanne Burger sicher.

Neue Freiheiten

Optisch und inhaltlich bewegt sich der bayernsport in einem neuen sowie frischen Trikot und mit bewährten sowie neuen Inhalten. Der digitale bayernsport in der Welt von verein360 ist nicht nur das Sprachrohr des BLSV, sondern jetzt auch der Sportvereine und der Sportfachverbände. „Wir können tagesaktueller, offener und direkter an die Themen, die den bayerischen Sport bewegen, herangehen. Wir sind nicht mehr strikt an monatliche Drucktermine und Redaktionsschlüsse gebunden.

Das eröffnet uns neben den neu aufgesetzten und attraktiven Vereinsmailings eine neue Ebene der Informationsvermittlung“, freut sich auch der verantwortliche BLSV-Geschäftsführer, Thomas Reiner. Daneben wird auch die direkte Einbindung von audio-visuellen Inhalten mit der Überführung in verein360 erstmals möglich. Zu besonderen Anlässen und Spezialthemen wird es in Zukunft in unregelmäßigen Abständen eine gedruckte Sonderausgabe geben. „Wir haben und werden den bayernsport stetig weiterentwickeln. Bei der jetzigen Fortentwicklung danken wir unserem langjährigen und vertrautem Partner, dem vmm Wirtschaftsverlag aus Augsburg, für die tatkräftige Unterstützung“, betont Reiner abschließend.  

Bis 2019 erschien das Verbandsmagazin wöchentlich in gedruckter Form und wurde direkt an die bayerischen Sportvereine und Sportfachverbände postalisch zugestellt. Das Wochenmagazin wurde in den letzten drei Jahren auf eine monatliche Erscheinungsweise umgestellt, das in der App BLSV-Kiosk veröffentlicht wurde. Alle drei Monate gab es zusätzlich noch eine gedruckte Version, die nach wie vor per Post an die Mitglieder versendet wurde. Mit dem Umzug in die digitale Vereinssoftware verein360 spart der BLSV pro Jahr gut sieben Tonnen Papier ein. Durch den Wegfall der Logistikkette werden zudem immense CO2-Mengen eingespart. Der BLSV wird seinem Nachhaltigkeitsanspruch gerecht, ressourcenschonend mit seiner Umwelt umzugehen und rohstoffschonende Kommunikationskanäle auszubauen.

Foto / Grafik: BLSV

05. Dezember 2022

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Blasewitz geht mit Tereza Martincova in die neue Bundesliga-Saison

mehr lesen >>

Wie Sie im Winter aktiv bleiben

mehr lesen >>

IST-Hochschule fördert Sportvereine für besonderes Engagement

mehr lesen >>

Warum Entspannung genauso wichtig für die Gesundheit ist wie Bewegung

mehr lesen >>

ADAC schafft nachhaltige und zukunftsorientierte Strukturen für die DTM

mehr lesen >>