Aktuelles

Modernisierter Fitnessparcours im Clara-Zetkin-Park eröffnet

Im Clara-Zetkin-Park ist heute ein moderner Fitness- und Bewegungsparcours eröffnet worden. Die robuste und vielseitige Krafttrainingsanlage (Streetworkout/Calisthenics) neben dem Vereinsgelände des BSV AOK Leipzig wurde ganz bewusst an beliebte Jogging- und Walkingstrecken angebunden.

Der Begriff „Calisthenics“ leitet sich aus dem griechischen ab („kalos = schön“, „sthenos = Kraft“) und beschreibt funktionales Training unter Einsatz des eigenen Körpergewichts. Die heute eröffnete Anlage zeichnet sich durch die Möglichkeit aus, dass Anfänger wie Fortgeschrittene Klimmzüge, Liegestütze und Kniebeugen in vielfältiger Weise trainieren können. Kernstück ist ein stabiles Gerüst mit in sich verbundenen Stangen und Griffen für vielfältige Kraft- und Balancierübungen.

Einige Geräte aus dem Bestand der bereits 2008 vor Ort errichteten Anlage wurden am Standort belassen, andere wurden umgesetzt oder entfernt. Auch Sportvereine können die Anlage mit den robusten Geräten nutzen. So trainieren Kanuten oft Kraft und Kraftausdauer, und der Weg von der Wassersportanlage Klingerweg bis zum Fitness-Parcours ist nicht weit.

Mit dem Bau des rund 30.000 Euro teuren Parcours im Stadtgrün reagiert die Stadt auf Bedürfnisse, die sich bei der Erstellung des „Sportprogramms 2024“ herausgestellt haben. Mittels Umfragen war das Sportverhalten der Leipzigerinnen und Leipziger analysiert worden. Demnach sind Sport und Bewegung im öffentlichen Raum außerhalb und innerhalb des Vereinssports sehr beliebt, laut Kommunaler Bürgerumfrage 2013 trainieren 43 Prozent mindestens einmal in der Woche. Insbesondere viele Läuferinnen und Läufer wünschten sich mehr und bessere Krafttrainings-, Dehnungs- und Balancemöglichkeiten entlang beliebter Laufstrecken im Stadtgrün. 30 Prozent derjenigen, die Verbesserungsmöglichkeiten für das Sporttreiben im öffentlichen Raum vorschlugen, bezogen sich auf in Leipzig noch fehlende Streetworkout- bzw. Calisthenics-Gelegenheiten.

2008 war vor Ort aufgrund einer gemeinsamen Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und einer Vertriebs- und Produktionsfirma für Molkereiprodukte eine Fitness- und Bewegungsanlage im Clara-Zetkin-Park konzipiert und errichtet worden, die sich schnell zu einem beliebten Anlaufpunkt des Freizeitsports entwckelte. Das führte insbesondere bei schönem Wetter und in den Abend- und Wochenendstunden oft zu Engpässen an einigen Geräten. Hinzu kommt weiterer Nutzungsdruck, resultierend aus der national rasanten Entwicklung des Gesundheitsbewusstseins und der Calisthenics-Bewegung in den letzten Jahren. Viele deutsche Städte haben bereits darauf reagiert und derartige öffentliche Freiluftanlagen im Stadtgrün errichten lassen.

Konzipiert wurde der Parcours durch das Amt für Stadtgrün und Gewässer und das Amt für Sport in Kooperation mit „Calisthenics Movement Leipzig“. Realisiert wurde er durch die Playparc-Allwetter-Freizeitanlagenbau GmbH (Geräte) und die Kupsch GmbH Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (Einbau). Weitere Anlagen für turnerische Kraft- und Körperübungen sind im Stadtbezirk Ost (Stadtteilpark Rabet) wie auch im Stadtbezirk West (Grünau) vorgesehen. Die neue Anlage im Stadtteilpark Rabet wird bereits in der nächsten Woche am Freitag, 27. Oktober, eröffnet.

17. Oktober 2017

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Beginn der Sommersaison in den Dresdner Bädern

mehr lesen >>

Geht´s noch? Weiterhin Testpflicht für Minderjährige auf Außensportanlagen

mehr lesen >>

Amazon SachsenBeach - Freie Startplätze für die Turniere im September zu vergeben

mehr lesen >>

Outdoortraining mit Fitnessgeräten: Tipps für das effektive Workout im Freien

mehr lesen >>

Zeit für den Neustart - Sachsen zeigt sich im #sportvereint

mehr lesen >>