Aktuelles

LAN frei! SG Einheit gründet eine Freizeitsportabteilung eSports

Schon seit längerer Zeit suchte Pascal Michel für die Enthusiasten seiner Online-Gamer-Gruppe eine neue Heimstatt. Diese fand er nun in der SG Einheit.„Wir freuen uns, den Freizeit- und Sportaktivitäten der heutigen digitalen Jugend eine stabile Basis geben zu können“, meint Präsident Wolfgang Reinhold.

Für Reinhold ist es wichtig, zusammen mit seinem neuen Abteilungsleiter Pascal Michel die Aktivitäten der meist jugendlichen Spieler so zu unterstützen, dass eine ganzheitliche Betreuung, vom Spaß bis zur Suchtprävention und Integration sichergestellt ist.„Wir wollen“, so Michel, „eSports von der Schule und über das Elternhaus bis hin zur sozialen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu einer Freizeitaktivität entwickeln, die mehr ist als bloßes Spiel am PC!“

eSports wird zurzeit kontrovers diskutiert. Der Deutsche Olympische Sportbund unterteilt es in eGaming und Virtuelle Sportarten. Während eGaming durch seine Ausrichtung auf Strategie- und Kriegsszenarien sowie des kommerziellen Ansatzes der Spielehersteller nicht als Sportart anerkannt werden kann, sind Virtuelle Sportarten wie z.B. Fußball („FIFA“) durchaus über die bereits vorhandenen Fachverbände abbildbar.

17. Januar 2020

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Stoneman Miriquidi Snow – das einzigartige Skiabenteuer im Erzgebirge

mehr lesen >>

Wie verdient der Esport eigentlich sein Geld?

mehr lesen >>

DEB reicht vorläufigen Olympia-Kader beim DOSB ein

mehr lesen >>

Zuschauer-Rückkehr beim DSC zum Liga-Kracher gegen Schwerin

mehr lesen >>

Motorsport Arena Oschersleben in der Startaufstellung für 2022

mehr lesen >>