Aktuelles

80 Millionen Bundestrainer: Berliner Fintech Carl hilft DFB bei Löw-Nachfolge

Fußball

Wochen ist es her, dass Fußball-Bundestrainer Joachim Löw seinen Rücktritt angekündigt hat. Passiert ist seitdem wenig. Der Berliner Nachfolge-Spezialist Carl verliert jetzt die Geduld – und will mit einem Aufruf zu Bewerbungen um den Trainer-Posten der Suche auf die Sprünge helfen. 

„Jogi Löw war 15 Jahre im Amt und hat ganz klar den richtigen Zeitpunkt für seine Abschied verpasst. Jetzt muss sich der DFB schnell um eine geeignete Nachfolge kümmern. Eine Entscheidung, die die Nationalmannschaft für dieses Jahrzehnt prägen wird. Dabei wollen wir helfen”, sagt Kurosch Habibi, CEO des Nachfolge-Spezialisten Carl, der auch das Portal Nachfolge.de betreibt. „Es wird immer gesagt, dass wir 80 Millionen Bundestrainer in Deutschland haben – da sollte doch jemand zu finden sein, der qualifiziert und willens ist.“

Carl hat mit nachfolge.de/Bundestrainer ein Webportal erstellt, auf dem ab sofort Bewerbungen für die Stelle als Bundestrainer entgegengenommen werden. Gesucht wird jemand, der mit „regelmäßigem 360-Grad-Feedback durch 79.999.999 Co-Trainer:innen gut umgehen kann“, sagt Habibi. 

Die Bewerbungen werden persönlich in der Frankfurter DFB-Zentrale übergeben. Als kleine Belohnung wird unter allen Trainer-Aspiranten, die ihre Bewerbung auf Twitter, LinkedIn oder Instagram mit dem Hashtag #högschdeZeit teilen, ein Trainer-Lehrgang sowie ein Fußball verlost – vom scheidenden Bundestrainer persönlich unterschrieben.

Die Aktion soll auf ein ernstes Problem hinweisen: Eine ungelöste Nachfolge hat nicht nur der DFB. Hunderttausende Unternehmen in Deutschland suchen derzeit aktiv einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin – unzähligen kleinen und mittleren Unternehmen, zahlreiche in Familienhand, droht das Aus. „Mit dem drohenden Aus von Hunderttausenden deutschen Mittelstands-Unternehmen gehen nicht nur Arbeitsplätze, sondern auch Innovation und Wertschöpfung in Deutschland verloren“, warnt Habibi.

Über Carl und Nachfolge.de

Carl ist eine Plattform für den Verkauf kleiner und mittelständischer Unternehmen, die einen Nachfolger oder Nachfolgerin suchen. Mit mehr als 180.000 Investorenprofilen auf der Plattform verfügt Carl über das größte und vielseitigste Käufernetzwerk Europas und kann daher Unternehmen aus allen Branchen zu einem erfolgreichen Verkauf verhelfen. Auf Grundlage der Erfahrung aus mehr als 100 Verkaufsprozessen automatisiert das Fintech Teile des Prozesses und erhöht damit nicht nur die Effizienz, sondern auch die Verlässlichkeit der Transaktion. Unter dem Portal https://nachfolge.de/ veröffentlicht Carl regelmäßig Artikel rund um das drängende Problem der Nachfolge im deutschen Mittelstand.

06. April 2021

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Nestler wird Hauptsponsor der Dresden Titans

mehr lesen >>

Terminhinweis: CrossDeLuxe Hindernislauf in Freital

mehr lesen >>

Solidsport wird exklusiver Streaming Partner des HVB

mehr lesen >>

Hochwassergeschädigte Vereine benötigen Hilfe - Solidarität gefordert

mehr lesen >>

Neue Trails, Touren und Bike-Pauschalen für den lake.bike-Somme

mehr lesen >>