Aktuelles

Gesundheit und Sicherheit im eigenen Home Gym

Kleiner privater Trainingsrsum mit Ergometer und Hanteln

Die Pandemie hat viele Wohnungen in mehr als nur einen Ort zum Essen und Schlafen verwandelt. Das Zuhause ist zum Büroarbeitsplatz, zum Klassenzimmer der Kinder und sogar zum Fitnessstudio geworden. Zu Hause zu trainieren kann bequem sein, aber ein sicheres Training zu Hause erfordert etwas mehr Planung. Bevor Sie sich für die Einrichtung eines Home Gym entscheiden, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie einen Trainingsraum einrichten, der für Ihren gesamten Haushalt sicher ist.

Fitnessgeräte sind für viele Menschen ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebensstils. Allerdings sind diese Geräte nicht unbedingt gut für Ihr Wohlbefinden, wenn Sie sie nicht richtig benutzen. Wenn Sie nicht die richtigen Sicherheitstechniken und -gewohnheiten anwenden, können diese Geräte sogar sehr gefährlich für Ihre Gesundheit sein. Ein Vorteil von Fitnessgeräten zu Hause ist, dass Sie wissen, wer sie benutzt. So können Sie angemessene Sicherheits- und Wartungsregeln durchsetzen und sicherstellen, dass jeder weiß, wie man die Geräte richtig benutzt, lagert und wartet. Es ist ratsam, sich anzugewöhnen, die Geräte regelmäßig zu überprüfen. Sehen Sie sich die Geräte an und achten Sie auf Anzeichen von Schäden oder Verschleiß. Achten Sie auf Absplitterungen, Risse und Brüche (bei Kabeln und Drähten auf Risse oder Ausfransungen). Vergewissern Sie sich, dass alle Sicherheitsklemmen, Clips und sonstigen Vorrichtungen vorhanden sind und einwandfrei funktionieren. Außerdem sollten Sie die Steckdosen in Ihrem Home Gym regelmäßig mit Strommessgeräten prüfen, damit Sie sicher sein können, dass Ihre elektrischen Geräte, z. B. Laufbänder, während des Betriebs keine Probleme auftreten.

Lassen Sie um jedes Gerät herum einen Abstand von 1 bis 2 Metern und eine ausreichende Deckenhöhe, um das Training zu ermöglichen. Für einen Crosstrainer zum Beispiel ist eine Deckenhöhe von 1,50 m erforderlich. Wenn Sie gebückt trainieren, können Sie Ihren Rücken belasten oder vom Gerät fallen. Sie sollten darauf achten, dass Ihr Home Gym für die Art der Übungen, die Sie durchführen wollen, geeignet ist, und dass der Raum groß genug ist, um keine Rutsch-, Stolper- und Sturzgefahren wie Spielzeug, Haustiere, Teppiche, Kinder, Möbel usw. zu bergen. Die empfohlene Temperatur für das Training in Innenräumen liegt bei 20-22,2 Grad Celsius. Achten Sie auch darauf, dass die Beleuchtung nicht zu dunkel oder zu hell ist und dass Sie nicht vom Fernseher oder von der Sonne geblendet werden.

Ein Element des Sicherheitsprogramms für Fitnessgeräte, das Sie vielleicht überrascht, ist die Reinigung. In Ihrem örtlichen Fitnessstudio ist es oft üblich, jedes Gerät nach der Benutzung abzuwischen. Versuchen Sie, diese Richtlinie für Sauberkeit auch in Ihrem Home Gym zu befolgen. Schweiß und Schmutz können verschiedene Teile des Geräts beschädigen oder zersetzen, daher ist es wichtig, das Gerät nach jeder Benutzung sorgfältig zu reinigen. Legen Sie Ihre Gewichte und beweglichen Geräte an einen sicheren Ort zurück. Dies ist besonders wichtig, wenn andere Familienmitglieder diesen Raum benutzen. Durch das Abwischen der Geräte und Maschinen wird die Verbreitung von Keimen minimiert. Außerdem haben Sie während der Reinigung eine gute Gelegenheit, die Geräte zu inspizieren und Probleme zu erkennen, bevor sie sich verschlimmern.

28. Februar 2023

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

36 Medaillen für den sächsischen Wintersport

mehr lesen >>

STARVERT Energy und der DEB gehen Partnerschaft ein

mehr lesen >>

Cannabis vs. CBD für Sportler: Ein Vergleich der Nutzen und Wirkungen

mehr lesen >>

Decathlon auch 2023 mit Umsatzrekord in Deutschland

mehr lesen >>

B.O.C. sorgt für frischen Fahrtwind bei Globetrotter in Dresden

mehr lesen >>