Aktuelles

Führerscheinreform für Wassersportler

Am 10. Mai 2017 trat die neue Sportboot-Führerscheinverordnung in Kraft. Sie ersetzt die bisherigen Sportbootführerschein Verordnungen See und Binnen. Die neue Verordnung birgt einige Verbesserungen bei Sportbootführerschein Prüfungen, ändert jedoch nichts bei den weiterführenden Scheinen und den Funkzeugnissen. Die Prüfungsinhalte bleiben gleich, die Änderungen sind überwiegend redaktioneller Art. Hervorzuheben ist die Aufhebung der Längenbegrenzung von Fahrzeugen im Geltungs bereich der Binnenschifffahrtsstraßen außerhalb des Rheins auf 20 Meter. Betroffen von den Änderungen sind insgesamt 22 Fragen (13 im Binnenbereich, 9 im Seebereich).

Europas führender Wassersportverlag Delius Klasing hat frühzeitig auf die Neuerungen reagiert und bietet seinen Wassersport-Kunden ab sofort seine umfangreiche Ausbildungsund Führerschein-Literatur in überarbeiteter und aktualisierter Form an. Darüber hinaus wurden auch die Delius Klasing-Führerschein-App „SBF-Fragen“ sowie die e-Learning-Plattform „Bootsführerschein-Portal“ aktualisiert.

Anstatt der bisherigen SBF Binnen - oder SBF See-Scheine gibt es künftig nur noch einen Sportbootführerschein, in dem die jeweiligen Geltungsbereiche Binnenschifffahrtsstraßen und/oder Seeschifffahrtsstraßen vermerkt werden. Ab 201 8 - so die Planung - soll nur noch ein einziger Sportbootführerschein, als Plastikkarte im Format des bekannten Kfz-Führerscheins, ausgestellt werden.

Eine Übersicht der neuesten Ausbildungsliteratur gibt’s im Delius Klasing-Online-Shop.

01. August 2017

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Nestler wird Hauptsponsor der Dresden Titans

mehr lesen >>

Terminhinweis: CrossDeLuxe Hindernislauf in Freital

mehr lesen >>

Solidsport wird exklusiver Streaming Partner des HVB

mehr lesen >>

Hochwassergeschädigte Vereine benötigen Hilfe - Solidarität gefordert

mehr lesen >>

Neue Trails, Touren und Bike-Pauschalen für den lake.bike-Somme

mehr lesen >>