Aktuelles

Freibadsaison im Stauseebad Cossebaude ist für 2024 gesichert

Ringförmige Rutsche im Stauseebad Cossebaude

Frohe Kunde für alle Besucher des Stauseebades Cossebaude: Der Betrieb ist für die anstehende Freibadsaison 2024 gesichert. Die Dresdner Bäder GmbH hat, wie schon in den vergangenen Jahren, eine Einigung mit dem Eigentümer, dem Energieversorger Vattenfall, erzielt, welche bis zum Jahresende gilt.

Einschränkungen im Badebetrieb wird es nicht geben: Sowohl der See als auch die konventionellen Freibadanlagen, wie die Riesenrutsche und die Badebecken stehen den Gästen zur Verfügung. Auch die Surfschule Dresden kann mit ihrem Angebot wie gewohnt an den Start gehen.

Grund für die abgeschlossenen Verhandlungen ist die Abschaltung des Pumpspeicherwerkes durch Vattenfall. Seit Bekanntwerden der Pläne und erst recht nach der Umsetzung im August 2023 muss eine Ausnahmeregelung gefunden werden, um den Stausee mit frischem Wasser zu versorgen. Dies erfolgt über 18 Brunnen und stellt somit den Badebetrieb sicher. Die Dresdner Bäder GmbH ist an einer langfristigen Lösung für Dresdens größtes Freibad interessiert. Zunächst einmal zeigt sich das Unternehmen aber erleichtert, für dieses Jahr Planungssicherheit zu haben.

Die nach Saisonkräften für die Freibadsaison, also Rettungsschwimmer, Platzwarte und Kassierer, hat – wie auch für die anderen acht Freibäder – bereits begonnen. Die Stellen sind auf der Website der Dresdner Bäder GmbH ausgeschrieben.

Foto: Dresdner Bäder GmbH

19. Januar 2024

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Zukunftsorientierte Jugendförderung beim TSG Dülmen: Fairness & Entwicklung

mehr lesen >>

Tennis: TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz verpasst Überraschung gegen Essen

mehr lesen >>

Superfoods zur Verbesserung der sportlichen Leistung

mehr lesen >>

BallsportARENA Dresden überträgt alle Spiele der Fußball-EM 2024 live

mehr lesen >>

Bekannte Fußballspieler mit Kampfsport-Hintergrund

mehr lesen >>