Aktuelles

Flexibles Studium für Basketballprofis

Zwei Männer, eine Frau und ein Maskottchen in einer Turnhalle

Was kommt nach dem Leistungssport? Und wie entwickle ich meine Talente weiter? Diese Frage müssen sich alle Spitzensportler stellen. Die Spieler und Mitarbeiter des ALBA Berlin Basketballteams haben nun eine neue Möglichkeit, sich weiterzubilden, parallel zu ihrer aktuellen Karriere. ALBA Berlin ist der neue Partner von WINGS, dem Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar. Weiterbildung und Studium, das geht im Profisport ganz einfach nebenberuflich.

„Wir freuen uns, mit ALBA Berlin einen weiteren tollen Partner aus dem Basketball gefunden zu haben“, sagt Dagmar Hoffmann, Geschäftsführerin von WINGS, Deutschlands beliebtestem Fernstudienanbieter. „Als Profisportler zu studieren, ist eine besondere Herausforderung. Da ist neben Engagement vor allem Flexibilität von Seiten der Sportler aber auch des Bildungsanbieters gefragt.“ Die Spieler von ALBA Berlin erhalten durch die neue Partnerschaft Zugang zu einem breiten, hochwertigen Bildungsangebot und damit eine echte berufliche Perspektive für die Karriere nach dem Profisport. Darüber hinaus steht das Studienangebot allen Mitarbeitern aus der Vereinsorganisation im Rahmen der beruflichen Weiterbildung zur Verfügung.

WINGS arbeitet schon seit Langem mit vielen Sportler erfolgreich zusammen und hat zahlreiche Partnerschaften im sportlichen Umfeld geschlossen. „Wir haben eine persönliche Betreuung und sind eng mit unseren Studierenden und Dozierenden in Kontakt. So ist es möglich, den Sportler die größtmögliche Flexibilität bei Studium oder Weiterbildung zu bieten“, sagt Dagmar Hoffmann. Formate und Angebote können an die besonderen Anforderungen des Profibasketballs angepasst werden, die Materialien sind gut zugänglich und auch online abrufbar – perfekt bei Auswärtsfahrten. WINGS-Fernstudium ist seit vielen Jahren als Bildungspartner im Sport aktiv bei regionalen sowie überregionalen Vereinen, Verbänden und Ligen unter anderem der Flyeralarm Frauen-Fußball-Bundesliga, der Barmer 2. Basketball Bundesliga, sowie dem Fußballverband Mittelrhein und nun auch beim ALBA Berlin Basketballteam. Gemeinsam mit der Hochschule Wismar, einer Partnerhochschule des Spitzensports, hat WINGS bereits zahlreiche Kaderathlet und Leistungssportler diverser Sportarten im Fern- und Onlinestudium auf ihrem Weg in eine zweite Karriere erfolgreich begleitet.

Foto: Alba Berlin

16. März 2023

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Rekord geknackt: Über 700.000 Mitglieder in sächsischen Sportvereinen

mehr lesen >>

Erhöhung dеr Langlebigkеit und Rеparaturfähigkeit vоn Geräten

mehr lesen >>

Anmeldestart der Firmenstaffel DIGITAL '24 steht fest

mehr lesen >>

Zuspielerin Sarah Straube bleibt dem Dresdner SC weiter treu

mehr lesen >>

Voting für den Cyclingworld Award 2024 gestartet

mehr lesen >>