Aktuelles

Ein weiteres Jahr in rot – Maja Storck verlängert beim DSC

DSC

Der Dresdner SC und die Diagonalangreiferin Maja Storck gehen auch 2021/22 gemeinsam auf Punktejagd und verlängern ihre Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr. Damit verbringt die gebürtige Schweizerin ihr zweites Jahr in Folge in Dresden. Die 22-jährige Nationalspielerin war in dieser Saison eine der Top-Scorerinnen und wurde zum Saisonabschluss als MVP 2020/21 ausgezeichnet.

Die mit „Youngster of the Year 2016“ betitelte Spielerin gehört auch weiterhin zu den Top-Talenten der Liga und jemand, der das Potenzial hat nach noch höherem zu streben und die Grenzen noch längst nicht erreicht hat. Chefcoach Alexander Waibl freut vor allem, dass sich die Schweizerin schon sehr früh für eine Verlängerung ausgesprochen hatte. „Maja hat sich bereits im Februar dazu entschieden dem DSC für eine weitere Saison erhalten zu bleiben. Das ist großartig für uns und natürlich auch für alle Fans der „Biene Maja“. Eine Riesennachricht!“

Die Diagonalangreiferin möchte sich in ihrem zweiten Jahr im DSC Trikot weiterentwickeln und freut sich ganz besonders auf eine Sache: „Ich bedanke mich sehr für das Vertrauen, was ich bekommen habe und ich freue mich unglaublich noch ein Jahr hier zu sein. Wir haben so vieles erreicht und uns so viel erarbeitet und ich freue mich einfach im nächsten Jahr daran anzuknüpfen, mit neuem Schwung in die Saison zu gehen und ich freue mich riesig auf die Champions League!“

Das gesamte Team des Dresdner SC ist stolz, mit Maja auch in der kommenden Saison eine der besten Diagonalangreiferinnen im Kader zu haben.

Foto: Dirk Michen

27. April 2021

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Landessportbünde fordern Deckelung der Energiekosten für Sportvereine

mehr lesen >>

Sächsischer Sportler und Nachwuchssportler des Jahres 2021 geehrt

mehr lesen >>

Ausstellung des Sportmuseums Leipzig eröffnet

mehr lesen >>

Geldanlagen mit Nervenkitzel

mehr lesen >>

SC Markranstädt gewinnt gegen Thüringer HC II mit 30:26

mehr lesen >>