Aktuelles

Eduard Gert Zweiter bei Heim-Weltcup im Dormagen

Der Dormagener Eduard Gert überzeugte beim Junioren-Weltcup der Säbelfechter in Dormagen mit Rang. Der 18-jährige unterlag erst im Finale dem Russen Dimitri Danilenko knapp mit 14:15. Bei den Damen verpasste Ann-Sophie Kindler aus Eislingen nur knapp die Finalrunde.

Gleich zwei Mal traf der Dormagener bei seinem Heim-Weltcup auf deutsche Konkurrenz. Zunächst stand er im ersten Hauptrundengefecht dem Bonner Jan-Ole Hülshörster gegenüber, den er mit 15:10 besiegte. Nach einem 15:10 im folgenden Kampf gegen Benjamin Roger (Frankreich) stand er im Achtelfinale auf den Eislinger Simon Rapp gegenüber, gegen den er am Ende mit 15:13 hinter sich ließ. Es folgte im Viertelfinale ein sicheres 15:10 gegen Dario Cavaliere (Italien). Das Halbfinale machte Eduard Gert zur Demonstration seiner Stärke. Mit 15:5 distanzierte er den starken Ungarn Mate Bancsics in jenem Kampf.

Im Damensäbel verpasste die Eislingerin Ann-Sophie Kindler nur knapp den Einzug in die Finalrunde. Sie musste sich im Achtelfinale der späteren Gesamt-Zweiten Sofia Ciaraglia aus Italien mit 13:15 geschlagen geben. Neben ihr schafften zudem sieben deutsche Säbelspezialistinnen den Sprung in die Hauptrunde. Von jenen qualifizierten sich Kira Eifler (Tauberbischofsheim) und Valentina Volkmann (Eislingen) für das Tableau der letzten 32, schieden nach Niederlagen an jener Stelle aus. Der Sieg ging im Damensäbel an Sage Palmedo aus den USA, die im Finale die Kindler-Bezwingerin Sofia Ciaraglia mit 15:13 besiegte.

In der Team-Entscheidung des zweiten Tages belegten die deutschen Säbelfechterinnen einen guten sechsten Rang im Gesamtklassement. Nach einer Viertelfinalniederlage gegen Frankreich setzten sich Ann-Sophie Kindler, Valentina Volkmann (beide Eislingen), Judith Kusian (Dormagen) und Larissa Eifler (Wetzlar) zunächst gegen die Vertretung Mexikos mit 45:44 durch und unterlagen im abschließenden Gefecht gegen die USA mit 36:45. Team-Sieger wurde die Mannschaft Russlands, die im Finale Frankreich mit 45:44 besiegte.

08. Dezember 2014

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Deutsche Sprint-Elite in Dresden im Startblock

mehr lesen >>

“Pace Your City” bringt Chemnitzer & Dresdner wieder auf die Piste

mehr lesen >>

Johannes Vetter: Der Weltmeister kommt wieder nach Dresden

mehr lesen >>

Weiterbildung Sportkommunikation ab Juli am IST-Studieninstitut

mehr lesen >>

SES-Schwergewichtler Agit Kabayel endlich wieder im Ring

mehr lesen >>