Aktuelles

Dresdner Eislöwen unterliegen dem SCR

Logo

Die Dresden Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen den SC Riessersee mit 4:8 (2:3; 0:3; 2:2) verloren. Vor 3713 Zuschauern brachten Richard Mueller (1.), Florian Vollmer (5.) und Philipp Wachter (6.) den SC Riessersee in Führung, ehe Tomas Schmidt (6.) und Tadas Kumeliauskas in Überzahl für die Eislöwen die Anschlusstreffer erzielen konnten (12.). Im zweiten Abschnitt bauten Mueller (22.), Jared Gomes (37.) und Mattias Beck (38.) die Führung für den SCR aus. Maximilian Daubner war im Schlussabschnitt abermals für Garmisch-Partenkirchen erfolgreich (41.). Steven Rupprich (49.) und René Kramer (57.) konnten für die Eislöwen verkürzen, doch Lubor Dibelka setzte im Powerplay den Schlusspunkt auf die Partie (60.)

27. Dezember 2017

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Dresdner Nordbad wird noch 2021 saniert

mehr lesen >>

Moderne Fenster – dämmen und schützen von Gebäuden

mehr lesen >>

Deutscher Skilehrerverband: Offener Brief an politische Entscheidungsträger

mehr lesen >>

Wie Glücksspiele uns in der Quarantäne amüsieren können

mehr lesen >>

HC Elbflorenz: Holger Kretschmer verlässt den Verein

mehr lesen >>