Aktuelles

Dresdner Eislöwen unterliegen dem SCR

Logo

Die Dresden Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen den SC Riessersee mit 4:8 (2:3; 0:3; 2:2) verloren. Vor 3713 Zuschauern brachten Richard Mueller (1.), Florian Vollmer (5.) und Philipp Wachter (6.) den SC Riessersee in Führung, ehe Tomas Schmidt (6.) und Tadas Kumeliauskas in Überzahl für die Eislöwen die Anschlusstreffer erzielen konnten (12.). Im zweiten Abschnitt bauten Mueller (22.), Jared Gomes (37.) und Mattias Beck (38.) die Führung für den SCR aus. Maximilian Daubner war im Schlussabschnitt abermals für Garmisch-Partenkirchen erfolgreich (41.). Steven Rupprich (49.) und René Kramer (57.) konnten für die Eislöwen verkürzen, doch Lubor Dibelka setzte im Powerplay den Schlusspunkt auf die Partie (60.)

27. Dezember 2017

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Stoneman Miriquidi Snow – das einzigartige Skiabenteuer im Erzgebirge

mehr lesen >>

Wie verdient der Esport eigentlich sein Geld?

mehr lesen >>

DEB reicht vorläufigen Olympia-Kader beim DOSB ein

mehr lesen >>

Zuschauer-Rückkehr beim DSC zum Liga-Kracher gegen Schwerin

mehr lesen >>

Motorsport Arena Oschersleben in der Startaufstellung für 2022

mehr lesen >>