Aktuelles

Die Sicherheit von persönlichen Informationen in Android und iOS

Smartphone

Werte Smartphone-User! Heute wenden wir uns mit einer wichtigen Fragestellung an Sie und diskutieren ein Thema, das eigentlich von größter Wichtigkeit ist, aber selten zur Sprache kommt. Wie sicher sind die persönlichen Daten auf Ihrem Handy?

Persönliche Daten – DSGVO

Seit fast 2 Jahren gilt in der gesamten EU die Datenschutz Grundverordnung (kurz DSGVO). Diese reguliert, wie mit persönlichen Daten von anderen umgegangen werden muss. Welche Informationen dürfen Sie über Dritte sammeln und behalten? Welche werden über Sie gesammelt, wenn Sie im Internet Anfragen stellen, Einkäufe tätigen, usw.? Und wie werden diese Daten gesichert, verwahrt und genutzt. Die DSGVO legt fest: Niemand darf die Daten, die er von Ihnen gesammelt hat, ohne Ihr Einverständnis nutzen, geschweige denn weitergeben. Aber was bedeutet das für Sie und Ihr Handy? Sind die persönlichen Daten gesichert? Wir schauen genauer hin. Denn es gibt Bereiche im Internet, wo der eine oder andere Skepsis hat.

Online Casinos und Social Media

Gut, zugegeben. Diese Beispiele sind sehr willkürlich gewählt. Aber irgendwo muss man ja anfangen. Deshalb wählen wir einmal Social Media und einmal Online Casinos als Platzhalter. Wer auf einer Glücksspielplattform spielt, mit einem Online Casino Bonus ohne Einzahlung sofort starten will, der muss sich mit seinen korrekten persönlichen Daten beim Portal registrieren. Das heißt: Alle Informationen wie Name, Adresse, Geburtstag und Bankverbindung müssen korrekt angeführt werden. Ansonsten ist man zur Nutzung des Angebots nicht berechtigt. Das wiederum bedeutet, dass Sie nichts gewinnen und keine Gewinne auszahlen lassen können. 

Ähnlich ist es mit Social Media. Nehmen wir Facebook oder Instagram als Beispiel. Haben Sie sich mal die Arbeit gemacht, die AGB genau zu lesen? Dort steht geschrieben, dass man keine Fake-Profile anlegen darf und dass alle persönlichen Informationen wahrheitsgemäß angegeben werden müssen. Ansonsten ist die Nutzung nicht erlaubt. Fake Profile usw. werden gelöscht. Tja, wie ist es denn hier mit der Verwahrung und Nutzung der persönlichen Daten?

Persönliche Daten nutzen

Online Casinos gehen einen sehr strikten Weg: Persönliche Daten werden nur dazu genutzt, um Sie als reale Person zu identifizieren. Man verpflichtet sich in den allermeisten Fällen dazu, diese Daten keinesfalls weiterzugeben oder für Werbung usw. zu nutzen. Social Media hingegen genehmigen sich mehr Freiheit in der Nutzung der Daten. So werden diese für individualisierte Werbung genutzt. Und die Seiten-Nutzungsstatistik wird verwendet, um Ihr Surfverhalten zu analysieren. Was haben Sie sich wie lange angesehen? Was scheint Ihr Interesse zu wecken? Seien Sie deshalb nicht verwundert, wenn Sie bei Facebook demnächst die Werbung für jenes Fitnessgerät sehen, über das Sie sich unlängst online erkundigt haben.

Datensicherheit beginnt beim eigenen Handy

Tatsächlich regelt jeder Anbieter die Datennutzung in den AGB. Sie müssen hier und dort den AGB zustimmen, um die Dienste nutzen zu können. Das ist klar. Aber Sie selbst sollten wissen, wie das mit der Datensicherheit am eigenen Handy aussieht. Denn die Schuld immer nur beim Anbieter eines Webdienstes zu suchen, ist irgendwie unfair.

Persönliche Informationen bei iOS. Apple bietet auf der Homepage ein ziemlich umfangreiches Dokument an, das alles über die Sicherheit von iOS verrät. Dort werden Sie über die Sicherheitseinrichtungen informiert. Was ist Touch ID, Face ID? Wie funktioniert das mit der Verschlüsselung und Datensicherheit? Welche Gerätecodes gibt es? Kurzum: Apple hat bei den iPhones sehr genau darauf geachtet, dass Sie alle Möglichkeiten haben, die eigenen Daten zu sichern und zu verwahren. Bei Android ist die Situation ganz ähnlich. Auch hier haben Sie alle Werkzeuge in der Hand. Sie müssen sie nur verwenden.

Datensammlung bei Google und Apple

Allerdings ist eines Fakt: Google und Apple sammeln selbst Daten ihrer Nutzer. Das ist ein offenes Geheimnis. Wie Sie damit umgehen und wie Sie beispielsweise Spuren bei Google löschen, das zeigen viele Artikel seriöser Quellen.

Foto: Pixabay

03. Juni 2020

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

“Pace Your City” bringt Chemnitzer & Dresdner wieder auf die Piste

mehr lesen >>

Johannes Vetter: Der Weltmeister kommt wieder nach Dresden

mehr lesen >>

Weiterbildung Sportkommunikation ab Juli am IST-Studieninstitut

mehr lesen >>

SES-Schwergewichtler Agit Kabayel endlich wieder im Ring

mehr lesen >>

Heufieber und Joggen: Was man vor dem Laufen gehen bedenken sollte

mehr lesen >>