Aktuelles

Die richtigen Sportarten für den Frühling

Werbung bzw. Kooperation mit Anbieter
Nordic Walker

Bei strahlendem Sonnenschein und stetig ansteigenden Temperaturen werden nach einem langen Winter die Lebensgeister vieler Menschen aktiviert. Endlich macht es wieder Freude, an die frische Luft zu gehen und seinem Körper etwas Gutes zu tun. Doch welche Aktivitäten bringen die im Winter eingerosteten Gelenke zur Frühlingszeit wieder in Schwung?

Spaziergänge und Gartenarbeit für Anfänger

Sportlich untrainierte Menschen können ihren Körper mit leichten Beanspruchungen langsam in Form bringen. Wer seine Kondition und Kraft schrittweise steigern möchte, sollte mit einfachen sportlichen Aktivitäten beginnen. Für Einsteiger ist es sinnvoll, die Spazierwege der Umgebung zu erobern und die Spazierrunden Schritt für Schritt zu steigern. Auch Gartenarbeit steigert die Kondition und Kraftreserven. Der Vorteil der Gartenarbeit: der Kreislauf kommt in Schwung und Gartenarbeit macht auch noch Spaß.

Nordic Walking macht Spaß und hält den Körper in Schwung

Ehrgeizige Hobbysportler treffen mit dem Nordic Walking eine gute Wahl. Mit Stöcken und Sportschuhen von Anbietern wie  gutscheinpott.de ausgestattet, gerät der Körper beim Nordic Walking kräftig ins Schwitzen. Auch das Radfahren ist eine beliebte Sportart zur Frühlingszeit, die zu Beginn vorerst nur auf ebenen Strecken ausgeführt werden sollte. Trainierte Sportler können sich bedenkenlos von Beginn auf hügeliges Terrain wagen. Der Vorteil von Jogging ist es, dass diese Sportart eigentlich überall ausgeübt werden kann. Doch auch hier sollten sich Einsteiger nicht überfordern. Anfänglich ist ein ein- bis zweiminütiger Wechsel aus Laufen und Gehen völlig ausreichend. Beim Jogging ist es besonders wichtig, dass sich Sportler während des Laufs immer wohlfühlen. Experten raten zu maximal drei Trainingseinheiten von bis zu 30 Minuten pro Woche. Wer sich an diese Richtlinien hält, wird sich schon nach wenigen Wochen wesentlich fitter fühlen.

Inline-Skating für erfahrene Sportler

Erfahrene Profis kommen im Frühling beim Inline-Skating auf ihre Kosten. Wer seinen Körper auf Inline-Skates in Wallung bringt, trainiert den Organismus nachhaltig. Allerdings ist es fürs Inline-Skating eine Grundvoraussetzung, die Technik zu beherrschen. Ohne Schutzausrüstung samt Helm sollte sich niemand auf die Skates trauen. Für Sportler, denen Radfahren zu langweilig ist, ist Mountainbiking vermutlich genau die richtige Sportart. Durch das Auf und Ab der Berge und Täler wird der Körper richtig beansprucht. Da das Verletzungsrisiko bei dieser Sportart relativ hoch ist, ist eine Schutzkleidung beim Mountainbiking ein Muss.

Foto: Pixabay

24. April 2017

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Nestler wird Hauptsponsor der Dresden Titans

mehr lesen >>

Terminhinweis: CrossDeLuxe Hindernislauf in Freital

mehr lesen >>

Solidsport wird exklusiver Streaming Partner des HVB

mehr lesen >>

Hochwassergeschädigte Vereine benötigen Hilfe - Solidarität gefordert

mehr lesen >>

Neue Trails, Touren und Bike-Pauschalen für den lake.bike-Somme

mehr lesen >>