Aktuelles

Die außergewöhnlichsten Sportarten

Werbung bzw. Kooperation mit Anbieter

Wer sich sportlich betätigen möchte, muss sich nicht immer mit traditionellen Sportarten zufrieden geben. Ob Schwimmen, Basketball oder Jogging, all diese Sportarten bereiten Freude und helfen dabei, die körperliche Fitness zu verbessern. Doch experimentierfreudige Sportler können ihrer Gesundheit auch mit anderen Sportarten auf die Sprünge helfen.

Bubble Fußball: viel Spaß und gute Laune

Die dänische Trendsportart ist eine Mischung aus Fußball und Rubgy. Der Ball darf natürlich nur mit dem Fuß gespielt werden, aber - anders als beim normalen Fußall – darf der gegnerische Spieler nach Herzenslust aus dem Wege getackelt werden. Dabei trägt jeder Spieler kugelförmige Schutzhüllen, die jeden Sturz abfedern und einen über das Spielfeld hüpfen lassen. Bubble Fußball ist insbesondere bei Junggesellenabschieden sehr beliebt und wird in vielen deutschen Städten, aber auch in JGA-Metropolen wie Prag und Co. angeboten.

Blackminton: eine Mischung aus Badminton und Squash

Die ideale Sportart für Nachtschwärmer ist Blackminton. Mit fluoreszierenden Bällen ausgestattet, duellieren sich Spieler bei Schwarzlicht bei schweißtreibenden Wettkämpfen. Einige der wichtigsten Utensilien beim Blackminton sind an Squashschläger erinnernde Hilfsmittel, mit denen die Bälle hin und her gespielt werden.

In die Lüfte abheben: Speed Jumping

Auch das Speed Jumping ist eine Sportart der besonderen Art. Mit den 40 Zentimeter hohen Stelzen versehen, springen Sportler bis zu zwei Meter hoch und fünf Meter weit über den Asphalt. An den Füßen und Unterschenkeln befestigt, vereint diese Aktivität Freizeitvergnügen mit Sport. Besonders positiver Nebeneffekt: das Speed Jumping mit den Sprungschuhen beansprucht etwa 98 Prozent aller Muskeln und trainiert die Ausdauer.

Dodge Ball: aus dem Schulsport in die Gegenwart

Dodge Ball ist die richtige Sportart für alle, die von Völkerball nicht genug bekommen können. Das Spielprinzip ähnelt der beliebten Schulsportart sehr. Spieler werfen das gegnerische Team mit weichen Bällen ab. Wer abgeworfen wurde, muss aus dem Spiel ausscheiden. Fängt ein Spieler den Ball, muss der Werfer das Spielfeld verlassen. Dodge Ball dauert so lange an, bis nur noch ein Team übrig ist. Das ideale Spiel für alle, die Mannschaftssportarten lieben.

Jugger: American Football einmal anders

Noch extravaganter ist das sogenannte Jugger. Diese Sportart vereint typische Spielzüge von American Football und Gladiatorenkämpfen. Gladiatoren schlagen mit Instrumenten, die Schwertern ähneln, auf ihre Mitspieler ein und attackieren diese mit Keulen. Doch Verletzungen sind nicht zu erwarten, weil die Schlaggeräte aus weichem Kunststoff und Schaumgummi angefertigt sind. Das eigentliche Ziel dieser Freizeitbetätigung ist es, den aus Latex und Schaumstoff geformten Jugg in einer speziellen Vorrichtung des Spielfelds auf der gegnerischen Seite zu positionieren. Deshalb erscheint der Sport nur auf den ersten Blick wie eine wilde Schlägerei. Bei genauerem Hinsehen erweist sich Jugger als anstrengende Sportart, bei der eine maximale Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit gefragt sind.

27. Februar 2017

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Rakuten TV bietet einzigartige Einblicke in die Entwicklung des Frauenfußballs

mehr lesen >>

Durch Ausdauer zum Erfolg: Wie der "Gewinner-Effekt" beim Training hilft

mehr lesen >>

Beginn der Sommersaison in den Dresdner Bädern

mehr lesen >>

Geht´s noch? Weiterhin Testpflicht für Minderjährige auf Außensportanlagen

mehr lesen >>

Amazon SachsenBeach - Freie Startplätze für die Turniere im September zu vergeben

mehr lesen >>