Aktuelles

Bundesliga-Zukunft? - Bei diesen Spielern läuft 2021 der Vertrag aus

Bundesliga

Bereits seit Jahresanfang sind den Bundesligaspielern Vertragsverhandlungen mit anderen Vereinen gestattet, deren aktuelle Anstellungen am 30. Juni 2021 auslaufen. Während zahlreiche ablösefreie Wechsel bereits feststehen, ist die Zukunft anderer Fußballer noch ungewiss. Vereine sollten hellhörig werden, da einige Fußballspieler einen sehr hohen Marktwert haben.

Spielt Jerome Boateng bald für den BVB?

Während der ebenfalls als ablösefrei erhältliche FC Bayern München-Verteidiger David Alaba schon mitten in Vertragsverhandlungen steckt, ist die Zukunft von Vereinskollege Jerome Boateng aktuell noch ungewiss. Der bayerische Top-Verein ließ bereits verlauten, dass der FC Bayern für die kommende Saison Neuverpflichtungen für die Innenverteidigung plant. In diesen Plänen wird der Weltmeister von 2014 nicht mehr berücksichtigt. Für die Rolle als Ersatzmann ist der Fußballstar mit einem aktuellen Marktwert von rund zwölf Millionen Euro schlichtweg zu gut. Die Zukunft des Sportlers ist ungewiss. Kürzlich wurde Boateng mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Dennoch ist es aktuell noch unsicher, für welches Team der Innenverteidiger ab der nächsten Saison aufspielen wird.

Bleibt Mustafi bei Schalke 04?

Der Einsatz von Innenverteidiger Shkodran Mustafi könnte kürzer als gewünscht ausfallen. Erst in diesem Sommer wechselte der Fußballer vom FC Arsenal nach Gelsenkirchen. Der Fußballer hat ebenfalls einen aktuellen Marktwert von zwölf Millionen Euro. Dessen Bundesliga Prognose für eine Zukunft beim FC Schalke 04 hängt gewiss maßgeblich von der Qualität des Teams ab. Nach aktuellem Stand scheint es beinahe unausweichlich, dass die Blau-Weißen ab der nächsten Saison in der 2. Bundesliga spielen. Gelingt den Gelsenkirchnern der Klassenerhalt tatsächlich nicht, wird sich Mustafi gewiss nach einem Vertrag bei einem anderen Team umsehen.

Javi Martinez: Zurück zu seinen Wurzeln?

Mit einem Marktwert von etwa zehn Millionen Euro ist Mittelfeldspieler Javi Martinez aktuell beim FC Bayern München aktiv. Der Spanier kickt bereits seit der Saison 2012/2013 für den deutschen Rekordmeister. Hier wird Martinez allerdings überwiegend als Ergänzungsspieler eingesetzt. Allerdings ist es fraglich, ob der Spieler aus der Defensivabteilung auch einen neuen Vertrag beim FC Bayern unterzeichnen wird. Bereits seit einigen Monaten werden Gerüchte laut, dass der 32-jährige in Vertragsverhandlungen mit seinem ehemaligen Verein Athletic Bilbao steht. Die Zukunft wird zeigen, inwiefern sich dieses Gerücht bestätigt.

Die sportliche Zukunft von Robin Quaison und Rani Khedira

Der Marktwert von Robin Quaison beträgt derzeit rund neun Millionen Euro. Deshalb sind die Chancen hoch, dass der Spieler des FSV Mainz 05 nicht zukünftig permanent in den Abstiegsstrudel geraten oder gar in der 2. Bundesliga auflaufen möchte. Stattdessen ist es vorstellbar, dass sich der schwedische Nationalspieler nach einem anderen Team umsieht. Einer der wichtigsten Interessenten ist Olympique Lyon. Auch wenn es aktuell noch keine konkreten Aussagen gibt, sind die Tage von Mittelfeldspieler Rani Khedira beim FC Augsburg vermutlich gezählt. Der Abschied zum Saisonende ist wahrscheinlich. Seit dem Transfer von Laszlo Benes haben sich die Einsatzzeiten des Fußballers schließlich noch einmal deutlich reduziert. Kürzlich äußerte der Bruder vom ehemaligen Nationalspieler Sami Khedira, auch gern im Ausland zu spielen. Jüngste Spekulationen bringen den deutsch-tunesischen Fußballer allerdings mit Union Berlin in Verbindung.

Foto: Pixabay

12. April 2021

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Beginn der Sommersaison in den Dresdner Bädern

mehr lesen >>

Geht´s noch? Weiterhin Testpflicht für Minderjährige auf Außensportanlagen

mehr lesen >>

Amazon SachsenBeach - Freie Startplätze für die Turniere im September zu vergeben

mehr lesen >>

Outdoortraining mit Fitnessgeräten: Tipps für das effektive Workout im Freien

mehr lesen >>

Zeit für den Neustart - Sachsen zeigt sich im #sportvereint

mehr lesen >>