Aktuelles

Bergliebe … wer sie hat, muss immer wieder rauf

Transcaucasian Trail in Georgien

Wer den Berg liebt, will immer wieder rauf. Von November bis März starten weltweit kleine Wikinger-Trekkinggruppen – gemeinsam finden sie das ultimative Gipfelglück. Sportliche Sonnenfans trekken auf einer neuen El-Hierro-Route, auf La Palma und den Kapverden. Aktive Wüstenfreaks entdecken die Bergwelt Jordaniens. Und konditionsstarke Winterliebhaber erobern die schneebedeckten Gebirge Norwegens.

Neu: El Hierro – auf alten Pfaden quer über die Insel

Der Berg ruft … und verspricht Abenteuer, Herausforderung, hautnahen Naturgenuss. Auf der neuen El-Hierro-Tour heißt das konkret: Wild zerklüftete Lavaküsten treffen auf grünes Weideland. Eindrucksvolle Gipfel auf urige Wacholderwälder. Die kleine Wikinger-Gruppe trekkt auf alten Verbindungswegen quer über die Insel.

La Palma: über die Vulkanroute

Eine Insel weiter erobern Gipfelfans gemeinsam La Palma. Highlight ist die berühmte Vulkanroute – eine echte Königstour: Zunächst gehts durch duftende Pinienwälder, dann hinauf zum Vulkan Deseada, später vorbei an über 100 kleineren Kegeln zu tiefschwarzen Stränden. Wow-Momente garantiert.

Kapverdische Inseln: vier Trekkingparadiese

Vielfalt ist auf den Kapverdischen Inseln angesagt. Jede Insel ist anders – Trekkingparadiese sind sie alle. Bergfans erklimmen auf Santiago gemeinsam die steilen Pässe des Serra-Malagueta-Gebirges und den 2.829 Meter hohen Pico Grande. Sie steigen auf Fogo über die Nordseite zur Abbruchkante eines 26 Kilometer langen Kraters auf. Und genießen auf der Isla de Santo Antão von uralten Maultierpfaden aus atemberaubende Ausblicke ins Tal Ribeira das Patas.

Jordanien: Wüste im Trekkingmodus

Tausendundeine Nacht im Trekkingmodus: Wüstenfreaks entdecken in diesem Winter Jordanien. Per pedes geht es zu Wadis und Welterbestätten, zum Roten Meer und rosaroten Bergen, durch goldene Dünen und gelbe Felsenmeere. Die 13-tägige Trekkingtour vor kinoreifen Kulissen startet im Februar, März und April.

Norwegen: Trekking ganz cool

Bergliebe auf die coole Art: In Norwegen trekken Outdoorfans durch die Bergwelt Peer Gynts. Von Hütte zu Hütte und per Schneeschuh – das Rondane-Gebirge ist ein sicheres Flockenparadies mit gepflegten Loipen und Wanderwegen. Schneeschuherfahrung ist gut, aber nicht Voraussetzung: Die Tour spricht auch sportliche und trittsichere Einsteiger an.

Reisetermine & Preise

  • El Hierro: Über die Insel am Ende der Welt: 10 Tage ab 1.958 Euro, Februar bis April und Oktober bis Dezember, min. 6, max. 14 Teilnehmer

  • La Palma: Gipfel und Schluchten – die spektakulärsten Routen: 8 Tage ab 1.525 Euro, März bis Juni und September bis November, min. 8, max. 14 Teilnehmer

  • Kapverden: Trekking am Kap der grünen Hoffnung: 15 Tage ab 2.948 Euro, Januar bis April und November bis Januar, min. 6, max. 14 Teilnehmer

  • Jordanien: Wüsten, Wadis, Rotes Meer: 13 Tage ab 2.098 Euro, Februar bis Mai und September bis November, min. 5, max. 14 Teilnehmer

  • Norwegen: Trekking durch Peer Gynts Bergwelt: 8 Tage ab 2.198 Euro, Januar bis März, min. 10, max. 15 Teilnehmer

  • Mehr Infos auf über Wikinger Reisen.

Foto: PR

06. Oktober 2022

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

DECATHLON und share kooperieren für den guten Zweck

mehr lesen >>

Clever Fit erobert Rumänien

mehr lesen >>

Bonusangebote bei Online-Sportwetten: Diese Arten gibt es!

mehr lesen >>

Wirkt Cannabis leistungsfördernd?

mehr lesen >>

Deutschland Cup 2022: DEB-Auswahl holt zweiten Turniersieg gegen Österreich

mehr lesen >>