Aktuelles

5. Cyclingworld Europe geht mit Rekord zu Ende

Impressionen der Messe Cyclingworld Europe 2023

Mit einem Rekord von rund 23.000 Besuchern und insgesamt ca. 6.000 registrierten Testfahrten, 30 Prozent mehr als in den Vorjahren, endete am Sonntag die fünfte Cyclingworld Europe, die traditionell in und um die imposanten Industriehallen auf dem Areal Böhler stattfand. Damit toppt die mittlerweile wichtigste europäische Publikumsmesse im Fahrradbereich erstmals das Niveau von 2019 und damit vor Corona, als knapp 20.000 Besucher registriert wurden.

„Der Erfolg der diesjährigen Cyclingworld Europe macht uns natürlich sehr stolz und gibt uns gleichzeitig Rückenwind für künftige Veranstaltungen. Auch wenn das Wetter sich eher mäßig zeigte, fanden doch viele, teils auch internationale Gäste aus Branche zu uns. Das ist fast wichtiger als die Rekordzahlen, denn darin spiegelt sich die wachsende Bedeutung der Messe als Trendspiegel für die Fahrradsaison sowohl beim Endverbraucher als auch in der Fachwelt wider“, so Stefan Maly, Geschäftsführer und Initiator der Cyclingworld Europe. Das sah man auch auf Ausstellerseite so, wie Daniel Djuhanda aus dem Trelock-Marketing bestätigt: „Neben der Eurobike hat sich die Cyclingworld zur wichtigsten Messe für Trelock entwickelt. Sie bietet uns als Hersteller die Möglichkeit, unsere Marke optimal zu präsentieren und in den direkten Austausch mit dem Endkunden zu gehen – und das in einer Top-Location.“

Ein ähnliches Fazit ziehen auch Branchengrößen wie Riese & Müller oder E-Bike-Spezialist Coboc aus Heidelberg und awsum als Händler für feine Fahrradkultur in Düsseldorf. Auch auf Publikumsseite herrschte durchweg Begeisterung und eine Düsseldorfer Familie sagte: Der Papa fährt Rennrad, aber eigentlich fahren wir ja auch alle vier Fahrrad. Daher wollten wir uns das im letzten Jahr mal anschauen und nun sind wir wieder hier. Cool ist, dass es für uns alle etwas zum Gucken und Ausprobieren gibt.“

Und geboten war jede Menge: „Mit 283 Ausstellern und über 400 Marken waren wir bereits im Vorfeld so gut wie komplett ausgebucht. Einige davon sind uns seit Jahren treu, es macht uns aber glücklich, dass wir auch viele neue Marken und Aussteller präsentieren konnten. Mit gewachsenem Flächenvolumen, Sonderausstellungen, einer extra Kinderhalle und umfassendem Rahmenprogramm war die Cyclingworld so abwechslungsreich wie nie“, betont der Projektleiter der Messe Torsten Abels.

Und nach der Veranstaltung ist vor der Veranstaltung, denn bereits ab April beginnt die Planung für die Cyclingworld Europe 2024, die vom 15. bis 17. März wieder ihre Tore in Düsseldorf öffnen wird.

And the Winner is ...

Auch in diesem Jahr wurde wieder der begehrte Cyclingworld Award verliehen. Rund 50.000 Fahrradenthusiasten konnten online für den Publikums-Award voten, der am Ende in sechs Kategorien vergeben wurde.

So ging der E-Bike Award an Advanced mit dem Modell “Reco One Diamant” und Inga Beckmann und Annalena Müller äußern sich glücklich: "Wir freuen uns, dass wir als Marke unsere Produktneuheit Reco präsentieren konnten, um den Fortschritt in Richtung nachhaltige Mobilität voranzutreiben. Fantastisch, dass unser E-Bike mit einem recyclebarem Rahmen zugleich den Cyclingworld Award in der Kategorie Best E-Bike gewonnen hat! Das Areal Böhler verleiht der Cyclingworld ihren einzigartigen Charme und Advanced freut sich bereits jetzt in den kommenden Jahren wieder als Aussteller dabei zu sein."

Der Cargo-Bike Award wurde an Bullitt für das Modell „X“ verliehen, den Race-Bike Award erhielt Bianchi mit dem „Oltre“, während der Urban-Bike Award für das belgische Start-up BZEN mit dem Modell „London“ reserviert war und der Technology Award an JOYNEXT mit der „JOYNEXT App“.

Last but not least wurde Wetterpelle mit dem Schlafsack “Schlupfsack LUV“ mit dem Cyclingworld Design Award ausgezeichnet.

Foto: PR

13. März 2023

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel zu Aktuelles

Luis Freitag tritt für RAYMON Bicycles in die Pedale

mehr lesen >>

Perfekte Planung einer privaten Casino-Party mit echtem Casino-Flair

mehr lesen >>

Rekord geknackt: Über 700.000 Mitglieder in sächsischen Sportvereinen

mehr lesen >>

Erhöhung dеr Langlebigkеit und Rеparaturfähigkeit vоn Geräten

mehr lesen >>

Anmeldestart der Firmenstaffel DIGITAL '24 steht fest

mehr lesen >>