Vereinsvorstellungen

Stoneheads Chemnitz

Ja, wir haben eine Scheibe!

Stoneheads Chemnitz

„Ja, wir haben eine Scheibe - und nicht nur eine, sondern ganz viele.“ So stellen sich die Frisbee-Spieler der „Stoneheads Chemnitz“ vor.  Dabei stehen sie jedoch nicht, wie so oft angenommen, im Stadtpark zwischen Grill und Getränkekasten und werfen sich die Scheiben zu. Nein, sie treffen sich drei- bis viermal in der Woche um die Mannschaftssportart „Ultimate Frisbee“ zu betreiben. Eine faire Sportart, die ohne Schiedsrichter auskommt und deren oberste Priorität darin besteht, einen fairen Kampfgeist zu bewahren. Das Spielfeld ist in der Outdoor-Saison genauso lang, aber nur halb so breit wie ein Fußballfeld, auf dem sich pro Mannschaft sieben Spieler(innen) befinden. Am den beiden Enden des Spielfeldes befinden sich die Endzonen. Um einen Punkt zu erspielen, muss die angreifende Mannschaft die Scheibe in der gegnerischen Endzone fangen. Dies geschieht durch geschicktes Zupassen der Scheibe, wobei sich der Spieler, der die Scheibe besitzt, nicht fortbewegen, sondern nur den Sternschritt wie beim Basketball einsetzen darf. Dies bedeutet, dass sich alle anderen Spieler(innen)  auf dem Feld durch geschickten Hakenschlagen („cuts“) freilaufen müssen, damit die verteidigende Mannschaft nicht an die Scheibe kommt. Dadurch werden beim Ultimate Ausdauer, Geschicklichkeit, Geduld und Spielübersicht mit Punkten belohnt.

Anders als bei vielen Sportarten üblich, werden mehrere Spiele an einem Wochenende gespielt. Dazu lädt eine Mannschaft viele andere Teams zu sich ein, um in einem Turniermodus über zwei Tage einen Sieger zu ermitteln. Dazu gehört auch eine immer eine Party am Samstagabend auf der noch zusätzlich der beste Stimmungsmacher mit dem Partysieg gekrönt wird. Und dazu gibt es auch immer ein Team, das mit dem „Spirit-Sieg“ geehrt wird – als fairste Mannschaft des Wochenendes. So verschlug es die Stoneheads in diesem Jahr schon nach Ingolstadt, Dresden, Berlin, Leipzig, Jena, Ilmenau und Regensburg. Auch selbst lud man verschiedene Teams nach Chemnitz ein. Im Sommer 2016 veranstalteten die Chemnitzer die 11. Auflage ihres  Fun-Turniers „MarXImal“ mit 12 Teams u.a. aus Nürnberg, Gießen, Halle und Jena. Die Gäste wurden mit leckeren Salaten, Grillspezialitäten, guter Tanzmusik und leckeren Cocktails versorgt. Im Herbst luden die Stoneheads traditionell zum Abschluss der Outdoor-Saison zur „Oktoberrevolution“, einem „Ein-Tages-HAT-Turnier“, ein. Das bedeutet, dass man sich als einzelne Person für das Turnier anmeldet und vor Ort einem Team zugelost wird. Das erfordert viel Anpassungsvermögen, wofür man hingegen mit verschiedenen Erfahrungen, wie bspw. neuen Taktiken, belohnt wird. Am letzten Novemberwochenende richteten die Chemnitzer die DM der 4. Liga Nordost Indoor im Mixed-Modus aus, d.h. auf dem Spielfeld befinden sich sowohl Frauen als auch Männer in den Teams - wohl eine weitere Besonderheit, die Ultimate ausmacht. Einen sehr guten 3. Platz erkämpften sich die Herren bei der DM in der 3. Liga Nordost Indoor zu Beginn des Jahres 2017, wobei der Aufstieg in die 2. Liga nur knapp verpasst wurde.

Aus den oben genannten Beschreibungen ergibt sich bereits, dass Ultimate Frisbee ein sehr besonderes, abwechslungsreiches Spiel mit einer hohen sozialen Komponente ist, bei der der Spaß im Vordergrund steht. Interessenten können gerne beim Training vorbeischauen oder vorher per Email Kontakt aufnehmen.

Kontaktdaten des Vereins

Universitätssportgemeinschaft Chemnitz e.V.
Abteilung Ultimate Frisbee
Abteilungsleiter: Benno Oehme
Thüringer Weg 11
09126 Chemnitz
www.stoneheads-chemnitz.de

Fotos: Privat

10. April 2017

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Weitere Vereinsvorstellungen

Rhönradturnen bei der SG Buna Halle

mehr lesen >>

Turnen & Sportakrobatik beim Dresdner SC

mehr lesen >>

TAM e.V. Chemnitz

mehr lesen >>

SC Markranstädt

mehr lesen >>

Kanuverein Laubegast

mehr lesen >>