Aktuelles

Sportnacht gegen Drogen in der Stadthalle Weißenfels

Am Mittwochabend findet von 18:30-20:30 Uhr die große Sportnacht gegen Drogen statt. Erstmals ist der Mitteldeutsche Basketball Club dabei alleiniger Partner der Veranstaltung. Knapp 100 Jugendliche sind dafür in der Stadthalle zu Gast und nehmen an der Präventivveranstaltung teil. „Night of Baskets – Mit Drogen landest du keinen Treffer“ lautet das Motto der diesjährigen Sportnacht gegen Drogen in Weißenfels. Diese ist eine Veranstaltung des Kriminalpräventiven Beirats der Stadt Weißenfels, des Polizeireviers Burgenlandkreis, des Kreissportbundes und der Fachstelle für Suchtprävention des Deutschen Roten Kreuzes. Während in der Vergangenheit neben Basketball verschiedene Sportarten wie Floorball, Handball, Rudern oder Judo involviert waren, setzt der Veranstalter nun erstmals auf den Mitteldeutschen Basketball Club als alleinigen Partner.

„Wir freuen uns sehr darüber, mit einem starken Partner wie dem MBC zusammen im Bereich Drogen- und Suchtprävention solch eine Sportnacht durchzuführen. Wir knüpfen dabei an bewährte Veranstaltungsformate, die wir mit dem Mitteldeutschen BC bereits seit Jahren umsetzen. Die guten  Erfahrungen wollen wir nun auf die Sportnacht ausdehnen“, erklärt Silvio Klawonn, Polizeikommissar des Reviers Burgenlandkreis.

Erwartet werden knapp 100 Schülerinnen und Schüler des Burgenlandkreises ab der 9. Klasse. Aus Weißenfels sind die BBS, das Goethegymnasium, die Beuditzschule sowie die Neustadtschule vertreten. Darüber hinaus beteiligen sich Sekundarschulen aus Zeitz und Großkorbetha. Eröffnet wird die Veranstaltung durch den Weißenfelser Oberbürgermeister Robby Risch, Hans-Jürgen Neufang, Oberstaatsanwalt und Beiratsmitglied des MBC sowie Silvio Klawonn. Im Anschluss durchlaufen die Teilnehmer fünf verschiedene Basketballstationen, zudem gibt es eine Aufklärungsstation zum Projekt. Zur Abrundung haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sich von drei Erstligaprofis des Mitteldeutschen Basketball Clubs Autogramme zu holen, Fotos zu machen und das ein oder andere Gespräch zu führen. Ein DJ sorgt für die musikalische Unterhaltung und an einer Trinkstation können die Kräfte aufgetankt werden. Den Abschluss der Sportnacht bildet ein kleines Turnier der verschiedenen Schulen. Der Sieger holt sich den Projekttag „Sport gegen Drogen und Gewalt“ direkt an seine Schule. Alle anderen interessierten Schulen können sich für den Projekttag wie gewohnt bewerben, dies entfällt für den Gewinner der Sportnacht.

„Sport, vor allem Leistungssport, ist nicht vereinbar mit Drogenkonsum. Strenge und regelmäßige Kontrollen sind bei uns normal, zudem beeinflussen Drogen die körperliche und mentale Leistungsfähigkeit“ macht MBC-Geschäftsführer Martin Geissler deutlich.

13. November 2017

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Weitere Artikel zu Aktuelles

Erstmals Wasserball-Länderspiel in Dresden: Deutschland empfängt Russland

mehr lesen >>

BMW und Haspa Marathon Hamburg verlängern Partnerschaft

mehr lesen >>

Sportnacht gegen Drogen in der Stadthalle Weißenfels

mehr lesen >>

Crashers sind wieder im Rennen um Play-Off-Plätze

mehr lesen >>

Mit dem Smartphone um verlorene Schätze spielen

mehr lesen >>