Aktuelles

Ferenc Gille rückt als Trainingsspieler in den MBC-Kader

Logo

Mit Ferenc Gille gibt der Mitteldeutsche Basketball Club erneut einem Nachwuchstalent die Chance, sich zu einem Spieler im deutschen Oberhaus zu entwickeln. Der 18-Jährige wird fester Trainingsspieler der Wölfe. In den letzten zwei Jahren ging der 2,03 Meter große Sportler mit den MBC Junior Sixers in der Nachwuchs Basketball Bundesliga an den Start und war dort neben Eimantas Stankevicius der Leistungsträger der Mannschaft. In 14 Spielen markierte er im letzten Jahr im Schnitt 11,4 Punkte, 4,6 Rebounds, 1,4 Assists und 1,2 Steals. In den letzten beiden Jahren wurde er mit einem Fördervertrag der easyCredit BBL unterstützt. Nach seiner guten Entwicklung im Nachwuchsbereich erhält der Power Forward nun einen Profivertrag für zwei Jahre mit Option auf eine dritte Saison. Auch beim MBC-Kooperationspartner BSW Sixers stand das Talent auf dem Parkett und sammelte Erfahrungen in der 1. Regionalliga Nord. In vier Partien kam Gille dort auf durchschnittlich 3,0 Zähler und 1,0 Rebounds. „Ich bin sehr froh, dass Ferenc die Chance erhält, mit den Profis zu trainieren. Er ist ein athletischer Spieler mit einer tollen Sprungkraft. Als Teil der BSW Sixers soll er zusätzlich Einsatzzeit bekommen. Er muss nun weiter hart trainieren, um sich zu entwickeln und Spielminuten bei den Wölfen zu erarbeiten“, fasst Tomas Grepl, Nachwuchsleiter beim MBC und damit auch Coach der BSW Sixers, über das junge Talent zusammen.

Der Trainingsspieler, der am 10. August 19 Jahre alt wird, wechselte 2014 von seinem ersten Verein, SV Kalbe/Milde in das MBC-Nachwuchsprogramm. „Als ehemaliger NBBL-Spieler des MBC geht für mich mit der Unterschrift des Profivertrages ein Traum in Erfüllung. Zudem freue ich mich sehr auf das Training in einem solchen Team, auf die coolen Fans und auf die Zusammenarbeit mit einer so kompetenten, freundlichen und hart arbeitenden Organisation. Ich hoffe, dem MBC in Zukunft als Spieler nützlich zu sein und bin froh, die Wölfe repräsentieren zu dürfen“, so das Nachwuchstalent glücklich. Der junge Hüne wird die Trikotnummer 11 tragen und von Halle nach Weißenfels ziehen.

02. August 2017

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Weitere Artikel zu Aktuelles

U16-Nationalmannschaft: Drei Tests gegen Finnland

mehr lesen >>

Steherqualität gefragt beim Buchmacher Albers Steher Cup in Seidnitz

mehr lesen >>

HC Leipzig Bundesliga GmbH: Vermögen wird versteigert

mehr lesen >>

Grenzenloses Spielvergnügen rund um die Uhr

mehr lesen >>

Modernisierter Fitnessparcours im Clara-Zetkin-Park eröffnet

mehr lesen >>